weather-image

DRK-Ortsverein hat 75 Mitglieder / Gute Beteiligung beim Blutspendetermin / Unterstützung von „Kinder in Not“

Jeder Fünfte in Esperde ist Mitglied im Roten Kreuz

Esperde (gm). Im Vergleich zu den größeren DRK-Ortsvereinen aus dem Gemeindegebiet Emmerthals richten die Esperder Rotkreuzler lediglich einmal im Jahr einen Blutspendetermin in ihrem Dorf aus. Und bei einer Einwohnerzahl von gerade einmal 380 Bürgerinnen und Bürgern, von denen ein Großteil Kinder und Senioren sind, die noch nicht oder nicht mehr zur Blutspende gehen dürfen, ist eine Teilnehmerzahl von 52 Personen doch recht beachtlich, wie Claudia Aldag sagte. „Wir konnten sogar drei Erstspender begrüßen“, freute sich Ortsvereinsvorsitzende während der Jahreshauptversammlung.

veröffentlicht am 25.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 20:41 Uhr

Claudia Aldag.  Foto: gm

In ihrem Jahresrückblick erinnerte die Vorsitzende an zahlreiche Zusammenkünfte wie das Kappenfest zur Weiberfastnacht, die Herbstwanderung und die Adventsfeier, die sich allesamt einer sehr guten Resonanz erfreut hätten. „Erstmals beteiligten wir uns nach den vielen Jahren an der Aktion ,Kinder in Not‘ nun an einer Paketaktion, die sozial schwachen Familien in Emmerthal und Hameln zum Weihnachtsfest zugute kam“, resümierte Claudia Aldag, die auch in diesem Jahr wieder für die Organisation „Kind im Karton“ mit ihren derzeit 75 Mitgliedern aktiv werden möchte. Zahlreiche Seniorenzusammenkünfte wie gemeinsame Frühstücksveranstaltungen, ein Grillnachmittag sowie ein Spargelessen standen auf dem Dienstplan der Vorstandsdamen, die im vergangenen Jahr insgesamt fast 450 Stunden ehrenamtliche Arbeit für ihren Ortsverein leisteten. Im letzten Jahr konnten immerhin zwei neue Mitglieder gewonnen werden. Lobende Worte gab es nicht nur vom stellvertretenden Ortsbürgermeister Reinhard Göhmann, sondern auch von den Kreisvorstandsmitgliedern Martina Keese und Barbara Cramer, die dem kleinen Ortsverein in Esperde große Verdienste um die Nächsten bescheinigten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt