weather-image
26°
Die Arbeiten auf Heeßens Großbaustelle gehen dem Ende entgegen / Komplettisolierung und neuste Brennwerttechnik

Jede Menge High-Tech für Kindergarten, JUZ und Sportheim

Heeßen (tw). Zufriedene Gesichter im Bauausschuss der Samtgemeinde: Während eines Ortstermins hat Planer Helmut Göbel (Stadthagen) die Politiker über Fortschritte beim Neu- respektive Umbau des Jugendzentrums (JUZ), des TSV-Vereinsheims und des Ki ndergartens informiert.

veröffentlicht am 23.06.2008 um 00:00 Uhr

0000490889.jpg

"Mit der Verblendung der JUZ-Fassade sind wir so gut wie fertig", berichtet Göbel. Es fehlten lediglich noch ein Teil der Verfugung sowie die Fensterbänke. Das Dach ist bereits komplett fertig. Große Fortschritte gibt's auch im JUZ-Inneren: "Die Rohbauarbeiten einschließlich des Bereichs Heizung und Sanitär sind abgeschlossen", so der Planer. Jetzt werde der Putz aufgetragen - und am Mittwoch komme bereits der Estrich. Um Energie zu sparen und Wärmeverluste zu vermeiden, seien alle Versorgungsleitungen in Edelstahl ausgeführt und "100-prozentig" isoliert worden. Im Bereich des JUZ-Neubaus wurde eine komplett neue Heizungsanlage installiert; lediglich im Bestandsgebäude werde die Wärme weiterhin über die Altanlage eingespeist - "das allerdings über neue Heizkörper, denn die alten sind abgängig", erinnert Göbel. Der bisherige Sanitärbereich des Zentrums bleibt dagegen unangetastet. Stichwort TSV-Sportheim: "Der Verein", lobt der Planer, "hat die Holzdecke in Eigenleistung abmontiert." Auch die Malerarbeiten, die in Kürze anstehen, werde der TSV selbst übernehmen. Die Samtgemeinde kommt dafür für die Kosten der neuen Elektroinstallation auf. Große Fortschritte gibt's darüber hinaus beim Einbau der neuen Umkleiden für Jungen und Mädchen sowie bei den Arbeiten an der Teeküche, aber auch bei denen am Personal-, Bewegungs- und Abstellraum. Der Nasszellenbereich bleibt demgegenüber erhalten. Für den TSV-Bereich als Ganzes gilt: "Dank der neuen und auf beiden Seiten eingesetzten Fenster kann jetzt auch quer gelüftet werden", sagt Göbel. Darüber hinaus sorge die Außen- in Verbindung mit der Dachisolation im Sommer für eine angenehme Raumkühle. Was die Heizung des gesamten Gebäudes betrifft, "haben wir die neueste (Brennwert-)Technik eingebaut, die derzeit auf dem Markt zu haben ist", so der Planer stolz. Konkret handelt es sich in Sachen Fußbodenheizung um so genannte Niedrigtemperaturtechnik; es gibt verschiedene Heizkreise, die allesamt automatisch gesteuert werdenkönnen. Der Standspeicher fasst 200 Liter. Einähnlich fortschrittliches Bild bietet sich auch im Inneren des Kindergartenneubaus respektive des Horts, der ebenfalls über Fußbodenheizung verfügt; pro Raum gibt es bis zu sechs Heizkreise. "Sollte einer ausfallen, springt der andere ein", weiß Göbel. Die Stärke der Fußböden beträgt 18 Zentimeter; damit bieten sie Vollwärmeschutz. Die Fensterfronten im Kindergarten sind fast durchweg dreigeteilt; im unteren Bereich sind die Fenster "fest" eingebaut; im mittleren Bereich handelt es sich um Dreh-/Kipp- und im oberen Bereich um Drehflügel. "Durch Letzteres", so der Planer , "lassen sich die Räume leichter lüften und die Fensterscheiben besser reinigen." Besonders schön: Von den künftigen Gruppenräumen haben die Kinder einen exzellenten Panoramablick auf das Grün des angrenzenden Sportplatzes. Für das Wegschließen des Spielzeugs und insbesondere der Malkreiden gibt es jeweils einen eigenen Stauraum. Jetzt muss der Komplex im wesentlichen noch eines - trocknen. Ist das geschehen, soll in etwa drei Wochen der Fußboden fertiggestellt werden. Dann kann auch der Maler anrücken. Übrigens: Die einzige Panne, die laut Göbel beim Bau des Heeßer Kindergartens bisher passiert ist, war der Einbau eines falschen Fensters. Die betroffene Firma habe aber sofort reagiert und "noch über Nacht" das richtige eingesetzt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare