weather-image
×

Besonders aktive Gruppe in Aerzen mit speziellem Programm für jüngere Damen / Vorstand wiedergewählt

Jede Altersgruppe findet bei den Landfrauen Anschluss

Aerzen. „Sie pflegen das Mit- und Füreinander mit Frauenpower“, so beschrieb Bürgermeister Bernhard Wagner das ehrenamtliche Engagement des Aerzener Landfrauenvereins. „Auf die Aerzener ist immer Verlass“, lobt auch Susanne Conrad-Meyer als Vertreterin für den Kreisvorstand.

veröffentlicht am 03.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:41 Uhr

Nicht nur in den Ortschaften der Gemeinde Aerzen und auf Kreisebene sind die fleißigen Bienen, wie sich die Landfrauen selber bezeichnen, immer zur Stelle, auch bei den „Jungen Landfrauen“ engagieren sich die Damen aus der Hummetalgemeinde. Dieses Programm auf Kreisebene ist speziell auf die Interessen der jüngeren Landfrauen zugeschnitten, denn nicht nur der Aerzener Verein mit seinen 246 Mitgliedern bringt ein Durchschnittsalter von 68 Jahren in die Statistik ein. So findet beispielsweise am 2. Juni um 16 Uhr in den Sanddornstuben in Flegessen ein Kräuternachmittag für junge Landfrauen mit Antara Raiy Frei statt.

Aber auch im Programm der Aerzener Landfrauen findet jede Altersgruppe nicht nur einen passenden Termin. So steht beispielsweise am 10. Mai eine Fahrt zur „Frühjahrsblüte rund um den Sternberg“ auf dem Programm. Am Aerzener Handwerkermarkt bieten die Landfrauen wieder ihre beliebten Waffeln mit Roter Grütze und Eis an. Am 5. Juli findet in der Gärtnerei Stauden-Junge eine Führung durch verschiedene Staudenbeete statt. Den Historischen Markt in Aerzen bereichern die Landfrauen mit einem Bücherflohmarkt. Am 12. September geht es zum NDR- Funkhaus nach Hannover. Die traditionelle Erntedankaktion auf dem Aerzener Wochenmarkt findet am 21. September statt. Auch schmücken die Landfrauen wieder die Kirchen für die Erntedankgottesdienste. Am 10. Oktober heißt es im Rahmen des Klönabends „Alle Zeugen irren und alle Zeugen haben recht…“.

„Eine ganz heiße Nummer“ steht am 9. November auf dem Kino-Programm, und das Erste-Hilfe-Training findet am 17. November statt. Mit der Weihnachtsfeier unter dem Motto „Alle Jahre wieder…“ endet das umfangreiche Jahresprogramm am 12. Dezember.

Darüber hinaus trifft sich der Handarbeits-, Sing- und Literaturkreis regelmäßig.

Im Amt der Ortsvertrauensfrau für Aerzen bestätigte die Versammlung Erika Miserre einstimmig. Dagmar Twick bleibt ebenso Ansprechpartnerin in Selxen, wie Doris Wehrmann in Grupenhagen und Silvia Jürgens in Reinerbeck und Reine. Auch das Vorstandsteam um Antje Krause aus Reine, Ursula Meyer aus Groß Berkel, Angelika Brockmann aus Selxen und Renate Alpers aus Grupenhagen wurde wiedergewählt.

Seit 45 Jahren Mitglieder bei den Landfrauen sind Gisela Hanke, Lena Redeker, Elly Blome, Inge Uhlenbrock, Hannelore Echte und Wilma Pape. Heidemarie Günter-Erzgräber und Luise Burdinski sind 1972 den Landfrauen beigetreten. Für 35 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Ursula Brackmann, Anneliese Pieper, Renate Keller, Leni Budde, Ingeborg Schaper, Sigrid Matten und Ingrid Grabbe geehrt. 30 Jahre sind Ursula Ahr, Anneliese Mess und Annegret Lorenz bereits Landfrauen. Hanna Lücke, Inge Pape, Ortrud Düvel und Angelika Piepenbrink traten vor einem Vierteljahrhundert dem Verein bei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt