weather-image
Rintelner verteidigt seinen Titel in der Altersklasse 11-12 / Oliver Bödeker an den Ringen Fünfter

Jan-Ole Peters fährt zur Deutschen Meisterschaft

Kunstturnen (abo). Die Kunstturner der VT Rinteln kehrten auch in diesem Jahr erfolgreich von den Landesmeisterschaften in Osnabrück in die Weserstadt zurück. In den einzelnen Altersklassen ging es gegen starke Konkurrenz aus den Turnstützpunkten in Hannover, Wolfsburg und Buchholz/Nordheide um die Krone im Kunstturnen im Land Niedersachsen.

veröffentlicht am 09.06.2007 um 00:00 Uhr

Oliver Bödeker qualifizierte sich an den Ringen für das Gerätefi

In der Klasse der Altersklasse (AK) 7/8 starteten mit Max Grimm und Gregor Brannys der Bezirksmeister und Vize-Bezirksmeister des Turnbezirks Hannover. Bei ihren ersten Landeseinzelmeisterschaften merkte man beiden Turnern die Nervosität deutlich an, trotzdem schlugen sich beide im Konzert des besten Kunstturnnachwuchses Niedersachsens achtbar. Insbesondere der sechsjährige Max absolvierte einen Wettkampf ohne größere Fehler und belegte am Ende nur knapp geschlagen mit 44,85 Punkten einen undankbaren vierten Platz. Ein möglicher Podestplatz verlor Max am Sprungtisch und am Pilz. An beiden Geräten konnte er die anspruchvolle Pflicht noch nicht optimal vortragen. Am Ende war Trainer Bernd Jäger dennoch zufrieden. Als Starter des jüngeren Jahrgangs bleibt Max noch ein weiteres Jahr in der AK 7/8 und wird im nächsten Jahr bei weiterhin guter Entwicklung ein Anwärter auf das Podest. Gregor Brannys, der erst seit kürzerem im Stützpunkt Rinteln trainiert, startete am Reck und Boden ebenfalls gut, konnte jedoch am Pilz, Sprung und Barren seine Übung nicht fehlerfrei absolvieren und landete schließlichauf einem 10. Platz. In der AK 11/12 ging mit dem Rintelner Jan-Ole Peters der Titelverteidiger und heiße Anwärter auf den Titelgewinn ins Rennen. Neben einem Pflicht-Sechskampf am Samstag musste Jan-Ole am Sonntag erstmals zusätzlich einen Kür-Sechskampf bestreiten. Mit Ausnahme der Bodenpflicht, die von ungewohnten Konzentrationsfehlern geprägt war, überzeugte der Schüler mit technisch starken Auftritten und führte mit 54,10 Punkten nach dem ersten Tag souverän. Der Kür-Durchgang am Sonntag sollte die höhere Hürde darstellen. Am Reck - die Kür wurde erst zwei Tage vor dem Wettkampf fertig - konnte der 11-Jährige seine anspruchvolle Kür erstmals durchturnen und wurde mit 10,500 Punkten belohnt. Am Boden erhielt er trotz Punktabzugs wegen Zeitüberschreitung 11,800 Punkte. Nach durchwachsenen Übungen am Pferd und an den Ringen wusste er am Sprungtisch mit gestandenen Tshukahara (12.300 Punkte) voll zu überzeugen und ließ auch am Barren mit 12,10 Punkten nichts anbrennen. Mit insgesamt 65,75 Punkten in der Kür und insgesamt 119,85 im Zwölfkampf wiederholte Jan-Ole seinen Titelgewinn des Vorjahres und qualifizierte sich damit für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Spergau Anfang Juli. Mit seinemüberzeugenden Auftritt rechtfertigte Jan-Ole auch seinen Platz im Bundes-Perspektivkader des DTB und bestätigte eindrucksvoll, dass die Entscheidung, aus dem Bundesleistungszentrum Hannover wieder nach Rinteln zu wechseln, richtig war. Trainer Bernd Jäger zeigte sich im Anschluss sehr zufrieden, insbesondere, dass Ole seinen ersten Kürwettkampf ohne einen größeren Fehler durchgeturnt hatte und somit ein Grundstein für die folgende Vorbereitungsphase für die Deutschen legen konnte. Neben den Jugendklassen starteten auch die Männer an den sechs olympischen Geräten, um neben dem Mehrkampfmeister auch die Teilnehmer an den Gerätefinalen Mitte Juli in Celle zu ermitteln. Mit Oliver Bödeker stellte sich auch das Rintelner Urgestein dem strengen Kampfgericht an seinem Paradegerät Ringe. Obwohl gesundheitlich gehandicapt, wusste Oliver zu überzeugen und qualifizierte sich mit 11,000 Punkten als Vorkampffünfter für das Gerätefinale der besten Sechs. Vorkampfsieger wurde mit Robert Weber vom TSV Ehmen ein aktueller Nationalturner. In den verbleibenden sechs Wochen wird die Übung sowohl in der Schwierigkeit als auch in der Ausführung optimiert, um die Chance auf einen Podestplatz zu erhöhen.

Landesmeister Jan-Ole Peters mit Erfolgstrainer Bernd Jäger. Fot
  • Landesmeister Jan-Ole Peters mit Erfolgstrainer Bernd Jäger. Foto: abo


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt