weather-image
×

Hegering Salzhemmendorf reagiert auf vermehrte Ausbreitung von Waschbären und Füchsen / Teilnahme an der Ferienpass-Aktion

Jan Rohrmann übernimmt das Bläserkorps

Salzhemmendorf. Hegeringleiter Wolfgang Rohrmann freute sich über die zahlreichen Mitglieder des Hegerings I Salzhemmendorf und begrüßte die Jäger aus Salzhemmendorf und den Ortsteilen im Ratskeller herzlich.

veröffentlicht am 28.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:21 Uhr

Kreisjägermeister Jürgen Ziegler freute sich, an der Jahreshauptversammlung teilnehmen zu können. Der Hegeringleiter und seine Obleute legten ihre Rechenschaftsberichte vor. Der stellvertretende Hegeringleiter Thomas Breves zeigte eine anschauliche Präsentation. Auch im kommenden Jahr werde sich der Hegering wieder, wie seit Jahrzehnten, an der Ferienpass-Aktion beteiligen. Diese Veranstaltung werde sehr gern von Schülern zwischen 8 bis 14 Jahren angenommen. Rohrmann ging auf die Raubwildbejagung ein. Immer wieder sei es zu Klagen der Bürger gekommen, dass sich orientierungslose Füchse und Waschbären in den Orten eingefunden hatten. Der Großteil dieser Tiere war an der tödlichen Staupe erkrankt und musste von seinem Leid erlöst werden. Darüber hinaus sei der Bestand stark angestiegen. Bei den Waschbären zeigte sich eine Steigerungsrate von 147 Prozent, bei den Füchsen eine Steigerung von 120 Prozent. Im Hegering konnten 108 Waschbären und 220 Füchse erlegt werden. Sogar ein gemeinsamer Ansitz wurde organisiert, an dem sich rund 20 Jäger beteiligten. „Wir dürfen hier nicht nachlassen, den Bestand zu kontrollieren“, mahnte Rohrmann. Geehrt wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft im Hegering I Salzhemmendorf, Andreas Goldenstein aus Salzhemmendorf. Werner Meyer-Heuer aus Lauenstein erhielt nach bestandener Jäger-Prüfung den Jägerbrief ausgehändigt. Christian Günter hat sich den Raubwildpokal verdient. Adolf Männle wird sein Amt als Bläserobmann zum 1. April 2013 niederlegen. Männle hatte über Jahrzehnte die Bläsergruppe geleitet. Rohrmann dankte ihm und überreichte im Namen des Hegerings ein Präsent. Als Nachfolger wurde Jan Rohrmann bestätigt. Der Tierarzt Jan Bitter referierte über Wildbreithygiene und Entnahme von Trichinenproben und gab dazu praxisbezogene Hinweise.

Die Bläsergruppe beendete die Sitzung der Jäger aus Salzhemmendorf.

Der Hegering Salzhemmendorf, v. li. :

Hegeringleiter Wolfgang Rohrmann, dahinter Kreisjägermeister Jürgen Ziegler, Jan Rohrmann und der Geehrte Werner Meyer-Heuer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt