weather-image
×

Aerzener Senioren Union nimmt gern neue Mitglieder auf

Jahresprogramm vorgestellt

Aerzen (sbr). Kulturelle und informative Veranstaltungen, die der Entspannung und dem Vergnügen dienen, stehen im Mittelpunkt des Vereinslebens der Aerzener Senioren Union. „Da dies schon jahrelang von unseren Mitgliedern so gewünscht und gut angenommen wird, wollen wir auch in Zukunft diesen Weg weitergehen“, erklärte im Namen des Vorstandes der Vorsitzende Peter Scheib und stellte das umfang- und abwechslungsreiche Jahresprogramm vor.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:41 Uhr

Aerzen (sbr). Kulturelle und informative Veranstaltungen, die der Entspannung und dem Vergnügen dienen, stehen im Mittelpunkt des Vereinslebens der Aerzener Senioren Union. „Da dies schon jahrelang von unseren Mitgliedern so gewünscht und gut angenommen wird, wollen wir auch in Zukunft diesen Weg weitergehen“, erklärte im Namen des Vorstandes der Vorsitzende Peter Scheib und stellte das umfang- und abwechslungsreiche Jahresprogramm vor. Neben vielen, der jeweiligen Jahreszeit entsprechenden Festen sind unter anderem Fahrten zum Filmtierpark Eschede, ins Sauerland, nach Rheder bei Warburg sowie an die Ahr geplant. In seinem Bericht ließ Peter Scheib aber auch das vergangene Jahr Revue passieren, dass von Freud und Leid geprägt war: Im Frühjahr verstarb der Ehrenvorsitzende, Initiator und Gründungsmitglied der Aerzener Senioren Union, Erich Mestmäcker.

Vier Monate später konnte das 20-jährige Bestehen mit einer Jubiläumsfeier auf dem Finkenborn gefeiert werden. Die Mitgliederzahl der Senioren Union ist leicht rückläufig. So forderte der Vorsitzende anlässlich der Jahreshauptversammlung die 103 Mitglieder zu einer verstärkten Werbung im Freundes- und Bekanntenkreis auf. „Unsere Altersstatistik sagt aus, dass die „Jungen“ bis 75 Jahre 48 Prozent unserer Mitglieder ausmachen. 52 Prozent entfallen auf die über 75-Jährigen“, rechnete Peter Scheib vor.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden Peter Scheib (Vorsitzender), Aenne Lücke (stellvertretende Vorsitzende), Wilhelm Siever (Schatzmeister), Herbert Entorf, Gisela Gladtfeld, Reinhard Kammann und Beate Bornemann (alle Beisitzer) einstimmig von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.

Neu gewählt wurde die Beisitzerin Oda Lachmann, nachdem Margret Fischer für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stand. Grüße überbrachte Friedrich Beckmeier, der kommunale CDU-Fraktionsvorsitzende.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt