weather-image
30°

Winternstraße besonders gefährlich / Bebauung erschwert Jagd

Jagdgenossen: Wild stirbt eher auf der Straße als vor der Flinte

Obernkirchen/Liekwegen (sig). Über eine solche Nachricht freut sich jede Jagdgenossenschaft: Im vergangenen Jagdjahr gab es im Bereich Obernkirchen-Liekwegen-Krainhagen und Röhrkasten keinerlei Jagdschäden von Bedeutung. Angesichts der Zunahme von Maisfeldern, in dessen Wildschweinrotten reichlich Unterschlupf finden ohne sofort entdeckt zu werden, ist das ein erfreuliches Ergebnis.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 13:39 Uhr

Vorsitzender Wilhelm Mevert


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?