weather-image
18°
Schaumburg Cup beim LRFV Lindhorst

Jacqueline Grobosch geht als Führende in die Finals

Reiten (ye). Im Sattel ihrer Ponys ist Jacqueline Grobosch die Favoritin im Finale des Schaumburg Cups beim Lindhorster Hallenturnier. Mit einer 7,0 kam die Schülerin gestern aus der A-Dressur.

veröffentlicht am 14.10.2006 um 00:00 Uhr

Die endgültige Entscheidung, wer ganz oben auf dem Dressur-Cup-Podest steht, fällt allerdings erst am Sonntagmorgen in der E-Dressur. Mit 14 Zählern auf dem Konto zog Grobosch in das Finale des Schaumburg Cups Dressur ein. Nicole Römer (RFV Hagenburg-Altenhagen) und Mäxchen blieben der Führenden mit nur einem Punkt Rückstand auf den Fersen. Das bedeutet, dass das Dressurfinale spannend bleibt. Jede Zehntelwertnote könnte die Entscheidung auf dem Viereck bringen. In den E-Dressuren heute ab 7.30 und morgen ab 8.30 Uhr gibt es ebenfalls noch Punkte für die Finalwertung des 5. Schaumburg Cups Dressur. Die Springentscheidungen fallen heute im A-Stilspringen ab 10.50 Uhr und im E-Stilspringen ab 18.45 Uhr. Auch hier sammelte Grobosch die meisten Punkte für den Schaumburg Cup. In Bückeburg, Stadthagen, Rehren und Rinteln war die Juniorin in den Qualifikationen am Start. Aussuchen dürfen sich die Junioren selbst, ob sie in Klasse A oder E an den Start gehen. Auf die Wertnoten in Klasse A gibt es einen Aufschlag von zehn Prozent für die Cup-Wertung. "Diese Möglichkeit hat sich bewährt und wird daher auch im kommenden Jahr so bleiben", verspricht Cup-Chef Klaus Büsking.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare