weather-image
×

Coppenbrügges Schützen gehen gezielt neue Wege

Ith-Athlon kam gut an

Coppenbrügge (gro). Sich neuen Herausforderungen im Sport zu stellen, ist die Devise des Führungsteams um den Vorsitzenden Rolf Starke vom Schützenverein Coppenbrügge. So veranstalteten die Schützen erstmals das „Coppenbrügger Ith-Athlon“ – 32 Teilnehmer gingen auf die Strecke. 150 Meter wurden geschwommen, 1000 Meter gelaufen und fünf Ziele mussten mit dem Luftgewehr getroffen werden. „Das war genau die sportliche Herausforderung, die viele bei uns suchten“, urteilt Starke. 173 Mitglieder zählt der Schützenverein Coppenbrügge.

veröffentlicht am 27.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 06:41 Uhr

Coppenbrügge (gro). Sich neuen Herausforderungen im Sport zu stellen, ist die Devise des Führungsteams um den Vorsitzenden Rolf Starke vom Schützenverein Coppenbrügge. So veranstalteten die Schützen erstmals das „Coppenbrügger Ith-Athlon“ – 32 Teilnehmer gingen auf die Strecke. 150 Meter wurden geschwommen, 1000 Meter gelaufen und fünf Ziele mussten mit dem Luftgewehr getroffen werden. „Das war genau die sportliche Herausforderung, die viele bei uns suchten“, urteilt Starke. 173 Mitglieder zählt der Schützenverein Coppenbrügge. Als Erfolg wertete Starke auch die erstmals in Coppenbrügge durchgeführten Kreismeisterschaften der Bogenschützen mit 50 Teilnehmern und die Vereinsmeisterschaften mit 40 Teilnehmern. Starke lobte die gute Jugendarbeit: Johanna Stoffregen trat erst im letzten Jahr in den Verein ein und konnte sich schon im November den Titel einer Kreismeisterin in ihrer Klasse im Bogenschießen sichern.

Andreas Thielke wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, Cord Bokelmann zum Kassenwart und Dieter Knäbel zum stellvertretenden Schriftführer. Gedankt wurde Helmut Probst für 15 Jahre Mitgliedschaft, Tobias Mund, Erika und Jürgen Trick und Johannes Rolef für 25 Jahre. Auf 40 Jahre im SV kann Hans Steinwedel, auf 50 Jahre können Knut Ahlers, Heinrich Mund und Karsten Rademacher zurückblicken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt