weather-image
11°
×

Irritationen um geplante Investition

Samtgemeinde Lindhorst (par). Bei einer Sitzung des Feuerschutzausschusses der Samtgemeinde Lindhorst hat der Nachtragshaushalt auf dem Programm gestanden. Während zunächst die Nichtberücksichtigung einer Tragkraftspritze für die Feuerwehr Vornhagen für Irritationen sorgte, konnte die Angelegenheit später geklärt werden.

veröffentlicht am 11.09.2012 um 20:22 Uhr

Die Anschaffung von neuen Hydranten, Alarmierungsempfängern und einem Blaulicht wurde von Samtgemeindebürgermeister Andreas Günther ebenso bekannt gegeben wie die eines Fahrzeugs. Der Kauf einer rund 15 000 Euro teuren Tragkraftspritze sollte hingegen erst einmal zurückgestellt werden. Nach dem Einwand einiger Ausschussmitglieder, die darauf verwiesen, dass die Investition in der vergangenen Sitzung bereits beschlossen worden war, räumte Günther ein, mit dem zuständigen Fachbereichsleiter Rücksprache zu halten. „Wenn es wirklich so beschlossen wurde, dann wird auch eine gekauft.“

Auf die Nachfrage, wie der Stand der Renovierungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus in Lüdersfeld sei, antwortete er: „Vorrang hat erst einmal Heuerßen. Ich will mich nicht aus dem Fenster lehnen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige