weather-image
28°
Stadthäger Tennis-Asse bleiben in ihren Spielen ohne Niederlage

Iris Brembt und Oliver Theiß führen Niedersachsen zum Doppel-Aufstieg

Tennis (nem). Bei den großen Verbandsspielen des Deutschen Tennis Bundes (DTB) sind die deutschen Landesverbände in Gruppen zu jeweils vier Mannschaften eingeteilt. Der Sieger der A-Gruppe ist Deutscher Meister, der Letzte steigt ab. Den freien Platz in der A-Gruppe nimmt dann jeweils der Sieger der B-Gruppe ein. Die Ländermannschaften der Verbände bestehen aus sechs Spieler und Spielerinnen. Mit Iris Brembt und Oliver Theiß stellte GW Stadthagen gleich zwei wichtige Stützen der erfolgreichen Niedersachsen-Mannschaft, die beide in die A-Gruppe aufgestiegen sind.

veröffentlicht am 13.09.2007 um 00:00 Uhr

Die Stadthägerin Iris Brembt blieb in der entscheidenden Begegnu

Bei den "Großen-Franz-Helmis-Spielen" der Damen/Herren 30 - so benannt nach dem ehemaligen Präsidenten des DTB - war Iris Brembt In Berlin im Einsatz. Nachdem der Verband Nordwest seine Mannschaft kurzfristig zurückgezogen hatte, gelangte Niedersachsen kampflos ins Finale und traf dort auf den TV Berlin-Brandenburg. Die ersten drei Einzel fielen mit 2:1 an Niedersachsen, wozu auch Iris Brembt erfolgreich beitrug. Im zweiten Durchgang gingen alle drei Spiele über die volle Distanz von drei Sätzen, und dreimal hieß der Sieger Niedersachsen. Damit war der Sieg mit 5:1 bereits besiegelt, und die Gegnerverzichteten auf die Austragung der Doppel. Mit diesem Sieg steigt Niedersachsen in die A-Gruppe auf und wird dort den Platz des Absteigers TV Mittelrhein einnehmen. Die "Großen-Walther-Rosenthal-Spiele" der Damen/Herren 40 - ebenfalls nach einem ehemaligen Präsidenten des DTB benannt - fanden in Niedersachsen beim TC Fallersleben statt. Mit von der Partie der Deutsche Mannschaftsmeister Oliver Theiß. Nach einem problemlosen 9:0-Erfolg gegen den TV Saarland war auchdas entscheidende Aufstiegsduell gegen den TV Niederrhein kein Problem. Auch hier gaben die Niedersachsen in den Einzeln keinen einzigen Punkt ab. Da anschließend nur noch ein Doppel gespielt wurde, hieß der Endstand 7:0. Das war der Aufstieg in die A-Gruppe, wo die Mannschaft den Platz des Absteigers TV Westfalen einnehmen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare