weather-image
16°
×

Inzidenz in Niedersachsen auf 121,3 gestiegen

Die Infektionslage in Niedersachsen bleibt angespannt. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert pro 100 000 Einwohner ist landesweit auf 121,3 gestiegen. Das geht aus den Daten des Landesgesundheitsamtes (Stand Dienstag, 9 Uhr) hervor. Zugleich meldete das Gesundheitsamt 1787 laborbestätigte Neuinfektionen und 33 neue Tote binnen 24 Stunden. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle seit Pandemie-Beginn stieg auf 214 262, die Zahl der Toten auf 5080. Als genesen gelten 190 015 ehemals Infizierte (plus 1401). Der Inzidenzwert im Kreis Hameln-Pyrmont liegt mit 95,6 nur noch knapp unter dem Warnwert von 100. Im Kreis Holzminden beträgt die Inzidenz 61. Weiter gestiegen sind die Inzidenzwerte im Kreis Schaumburg (119,1) und in der Region Hannover (137,9). Im Kreis Hildesheim beträgt die Inzidenz 72,9.

veröffentlicht am 14.04.2021 um 10:42 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige