weather-image
15°

Interview: Braucht Hameln ein neues Parkleitsystem?

veröffentlicht am 08.02.2012 um 14:58 Uhr

Parkleitsystem: Hinweise müssen Verkehr dienen

Hameln. Die Stadtwerke Hameln planen, im Sommer ein neues elektronisches Parkleitsystem zu installieren. Ein Ziel ist es, die Parkhäuser, die von der städtischen Tochtergesellschaft betrieben werden, besser auszulasten. Zweifel an der Notwendigkeit der 480.000-Euro-Investition übt der Vorsitzende des Naturschutzverband BUND. Redakteurin Birte Hansen hat bei Stadtwerke-Geschäftsführerin Susanne Treptow nachgehakt.

Frau Treptow, es steht der Einwand im Raum, dass Hameln kein neues Parkleitsystem braucht und die Investition somit überflüssig ist. Wie sehen Sie das?

Unser Parkleitsystem ist fast 20 Jahre alt und kann nicht erweitert oder geändert werden, weil die analoge Technik veraltet ist. Im heutigen Parkleitsystem wird eine digitale Steuerungstechnik verwendet. Neben dem ECE sollen auch das Parkhaus am Bahnhof und der Parkplatz Steigerturm an das neue System angeschlossen werden. Die Möglichkeit einer visuellen Darstellung über die Auslastung im Internet wäre somit ebenso möglich.

Das vollständige Interview mit Susanne Treptow lesen Sie in der Printausgabe.

 

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare