weather-image
10°

Treffpunkt für Flüchtlinge jeden Montag in der Hugenottenstraße

Internationale Adventsfeier

Hameln. Der Treffpunkt International hat zu einer Adventsfeier eingeladen. Der Treffpunkt ist eine Einrichtung der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hameln (ACKH) zur Flüchtlingshilfe.

veröffentlicht am 17.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:03 Uhr

270_008_7807399_wvh_1712_ACK_Fest_am_7Dez2015_Foto_2.jpg

Im Gemeindesaal der katholischen St.-Augustinus-Gemeinde an der Lohstraße kamen rund 100 Personen aus verschiedenen Ländern zusammen, darunter viele syrische Familien. Im festlich geschmückten Saal gab es bei Kaffee, Tee und Plätzchen viel zu erzählen. „Deutschland im Dezember“, so lautete das Motto des Nachmittags, berichtet Bernhard Haffke. Mithilfe eines Ratespiels wurden den Besuchern deutsche Sitten und Gebräuche nahegebracht (Adventskranz, Weihnachtsmarkt). Pastor i. R. Martin Hoffmann wies anhand von Bildern des holländischen Malers Rembrandt darauf hin, wie armselig sich die Geburt Christi in Bethlehem vollzog. Und dass sich die Heilige Familie anschließend auf die Flucht nach Ägypten begeben musste. „Wie gut, dass es da keinen Grenzzaun gegeben hat“, meinte Hoffmann. Der Bezug zu den heutigen Flüchtlingsströmen lag auf der Hand. Auch deutsche Volks- und Weihnachtslieder durften nicht fehlen. Ob „Leise rieselt der Schnee“ oder „Oh du fröhliche“, alle Teilnehmer sangen zur Gitarrenbegleitung mit. So ging ein besinnlicher Nachmittag gemütlich zu Ende.

Der internationale Treffpunkt findet immer montags von 15.30 bis 17.30 Uhr in der reformierten Gemeinde in der Hugenottenstraße 3a statt. Der Treffpunkt will ausländischen Mitbürgern ein Stück Heimat bieten; dort können auch Deutschkenntnisse vertieft werden. Der Treffpunkt besteht seit September 2015.

In der St.-Augustinus-Gemeinde an der Lohstraße nahmen rund 100 Personen an der Feier teil. pr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt