weather-image
19°
×

Kurzer Besuch mit praktischen Baukästen für Erst- und Zweitklässler in Wangelist

Inspektor Energie inspiriert die Schüler

Wangelist. Die Kinder der 1. und 2. Klassen der Grundschule Wangelist durften dank des Elternfördervereins der Schule „Inspektor Energie“ erleben.

veröffentlicht am 13.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 01:21 Uhr

Umweltschutz von Anfang an zu erlernen, ist das Ziel seines Auftritts in Grundschulklassen, denn Energie steckt überall drin und die Kenntnis und das Wissen darüber kann die Kinder motivieren, nicht alles als selbstverständlich anzunehmen, sondern sich für Elektrotechnik zu interessieren. Denn nicht nur die Kinder der Grundschule Wangelist stecken voller Energie, sondern sprühten auch vor Neugier; so war das hinführende Puppentheater zum Thema „Batterien“ nicht nur lustig und kurzweilig. Die Kinder gaben auch folgende Hinweise: „Siehst Du, Kasper macht was falsch, er vergräbt eine Batterie!“ Und ein Schüler rief: „Oh nein, die darf man nicht einfach wegschmeißen, Kasper, in unserer Schule gibt es dafür eine Tonne!“

Besonders die Neugierde, das Vorwissen und die Freude am Forschen gestaltete die anschließende „Experimentenrunde“ sehr lebhaft. Dabei ging es um ganz einfache Dinge wie die Frage, warum leuchtet eine Autolampe? Warum wird eine Autohupe leise? Wie schenkt uns die Sonne Energie?

Und weil die Kinder mehr lernen, wenn sie auch selbst etwas machen können, ging es an die Modellbaukästen. „Darf ich jetzt auch einmal den Plus- und Minuspol richtig stecken?“ wurde dann fast selbstverständlich gefragt. „Nimm alle Batterien, dann wird die Hupe laut!“, war auch eine Antwort. Ein Kind fragte auch: „Was passiert mit den Solarplättchen, wenn die Sonne nicht scheint?“

2 Bilder
Eine Batteriesammelbox und eine Urkunde gab es für die kleinen...

Besonders die 2. Klassen hätten noch gern selber weitergeforscht und die kleinen Solarmodule im Klassenraum behalten. Nach den beiden Unterrichtsstunden wurden die Kinder mit einer eigenen Batteriesammelbox und einer Urkunde als kleine Energieexperten entlassen. Ihr Auftrag lautet nun: Sammelt die kostbare Energie ein! Die Schüler kommentierten diesen Wunsch von „Inspektor Energie“ mit der Antwort „machen wir!“ und „aber nächstes Mal forschen wir noch mehr, oder?“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige