weather-image
10°
70 Gäste beim Empfang der Wirtschaft

Innenstadtpläne - Bürger mit einbinden

Obernkirchen (rd). Unter dem diesjährigen Motto "Gemeinsames Handeln macht stark und verspricht Erfolg" hat die Stadt Obernkirchen in der vergangenen Woche zum alljährlichen Empfang der Wirtschaft eingeladen. Ort der Veranstaltung, an der rund 70 Vertreter aus der Wirtschaft, hiesigen Vereinen, Verbänden sowie Kommunalpolitiker teilgenommen hatten, war die Brauerei Meierhöfer in Vehlen.

veröffentlicht am 14.09.2007 um 00:00 Uhr

Neben Bürgermeister Oliver Schäfer waren unter anderem Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier, Reinhard Winter von der Industrie- und Handelskammer sowie Fritz Pape von der Kreishandwerkerschaft Schaumburg der Einladung gefolgt und in die Brauerei gekommen. Bürgermeister Oliver Schäfer dankte in seinem Grußwort zunächst dem Landkreis für die gute Zusammenarbeit und für die wirtschaftliche Unterstützung der Stadt Obernkirchen. Desweiteren ging er in seiner Rede auf das von der Stadt in Auftrag gegebene Zentrenkonzept ein, welches zahlreiche Anregungen, die auf gemeinsamen Handel (Kernöffnungszeiten, gemeinsame Werbung oder gemeinsames Auftreten) abzielen, beinhaltet. In diesem Zusammenhang kam zugleich die Idee auf, die Bevölkerung der Bergstadt aktiv in die weiteren Entscheidungsprozesse über die "Zukunft der Innenstadt" einzubinden. DieseÜberlegung soll in naher Zukunft umgesetzt werden. Die Verwaltung wird daher in der nächsten Zeit die Gremien des Rates und des Stadtmarketingprozesses mit in die Planung zur Vorbereitung eines Bürgerbeteiligungsverfahren einbeziehen. Ein weiterer Redner des Abends war Lutz Weisbecker, neuer Geschäftsführer der Bornemann GmbH. Gleichzeitig das erste Mal, dass ein Unternehmer aus Obernkirchen einen Vortrag im Rahmen des Wirtschaftsempfangs gehalten hat. Ziel dieser von der Bergstadt ins Leben gerufenen Veranstaltung sollte der Austausch untereinander sein. Vertreter aus den unterschiedlichen Bereichen hatten somit zudem die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Nach den Redebeiträgen hatten die geladenen Gäste die Möglichkeit, den Abend bei Essen und Trinken ausklingen zu lassen und ihre Gespräche weiter zu vertiefen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt