weather-image
24°

Heinz Wilhelm Radüg gibt Vorsitz an Klaus Rohde ab / Wahl zum Ehrenvorsitzenden

In zwölf Jahren bei Haus und Grund die Messlatte ziemlich hoch gelegt

Bückeburg (mig). Mit einem Führungswechsel ist die Jahresversammlung des Vereines Haus und Grund Bückeburg und Umgegend im Bückeburger Hof zu Ende gegangen. Nach zwölf Jahren Amtszeit gab Heinz Wilhelm Radüg die Führung des Vereins an Klaus Rohde ab. Dr. Wilhelm Dreves und Armin Blümel wurden zu Beisitzern bestimmt.

veröffentlicht am 13.05.2008 um 00:00 Uhr

0000486575.jpg

Am Ende seiner Amtszeit bilanzierte Radüg noch einmal die wesentlichen Stationen seiner Vorstandsarbeit. Neben mehreren Umzügen hat er die EDV-Einführung begleitet und eine Verbesserung der Einrichtung erreicht. Ein schöner Erfolg: Die Zahl der Mitglieder ist zwischen 1996 und 2007 um insgesamt neun Prozent gestiegen. In seinem Jahresbericht legte Radüg dann dar, dass 770 Besucher/Mitglieder die Dienstleistungen des Vereins in Anspruch genommen haben. 265 Mitglieder erhielten juristische Beratung durch Rechtsanwalt Dietmar Janzen, im November 2007 fand ein Infoabend zum Energieausweis statt. An der Vereinsfahrt nach Fürstenberg und Kloster Corvey beteiligten sich 60 Mitglieder und Gäste. Übrigens: Die diesjährige Vereinsfahrt führt nach Bremen. Für seine großen Verdienste um den Verein wurde Radüg dann zum Ehrenvorsitzenden ernannt. "Sie waren da, wenn man Sie rief, das sind große Fußstapfen für den nächsten Vorsitzenden", sagte der stellvertretende Vorsitzende, Dietmar Janzen, in seiner Laudatio. Radüg habe immer Verständnis gehabt, "die Messlatte liegt hoch." Anschließend wurde der Energieausweis vorgestellt. Ab dem 1. Juli ist er für Hausbesitzer gesetzlich vorgeschrieben und muss potenziellen Käufern und Mietern zugänglich gemacht werden. Haus und Grund Bückeburg bietet seinen Mitgliedern zurzeit die Möglichkeit, über die Firma Minol den günstigen Verbrauchsausweis zu bekommen, der zehn Jahre Gültigkeit besitzt. Ab dem 1. Juli ist es dann vom Alter des Gebäudes und der Anzahl der Wohneinheiten abhängig, ob der günstige Verbrauchsausweis oder der teure Bedarfsausweis gewählt werden muss. Im Unterpunkt "Verschiedenes" ging es um die Anfrage eines Mitglieds zur Mietminderung durch Fluglärm. Sorgen bereitet dem Betroffenen vor allem eine Aufstockung der Flugschülerzahlen in Achum. "Es war in den letzten Jahren besser geworden durch die Simulatoren." Dietmar Janzen konnte dem Mitglied nur wenig Hoffnung machen. "So traurig es ist, sehe ich keine Perspektive für eine Entschädigung." ? Gegründet: 1921. ? Vorsitzender: Klaus Rohde. ? Mitglieder: 798. ? Kontakt: info@haus-und-grund-bueckeburg.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?