weather-image
16°
×

In Vimmerby ist Pippi bis August zu Gast

Vimmerby / Schweden. Die Ausstellung „Ingrid Vang Nyman – Pippi & lite till“ präsentiert vom 16. Juni bis 26. August dieses Jahres die Pippi Langstrumpf-Illustrationen der schwedischen Zeichnerin Ingrid Vang Nyman in Vimmerby. Ingrid Vang Nyman ist bekannt für ihre Illustrationen der Pippi-Erstausgaben in Schweden, die ab 1945 erschienen. Das Kulturzentrum Astrid Lindgrens Näs zeigt rund 50 ihrer Originalzeichnungen zu Pippi Langstrumpf sowie weitere Werke ihres Schaffens. Und während die Erwachsenen der Kunst frönen, wird es für Kinder interaktiv: Eine originalgetreue Pippi Langstrumpf-Küche im Ausstellungszentrum weckt die Entdeckerlust.

veröffentlicht am 19.05.2012 um 06:51 Uhr

Ingrid Vang Nyman wurde 1916 in Dänemark geboren. 1942 zog die an der Kunstakademie von Kopenhagen ausgebildete Künstlerin nach Schweden. Der erste Langstrumpf-Roman mit ihren Illustrationen erschien 1945, viele weitere sollten folgen. „Mit Ingrid Vang Nyman zog der Modernismus in die Kinderbuchillustration in Schweden ein. Ihre Kreativität und ihr Verständnis für Farbe und Form in Kombination mit der damals neuen Drucktechnik waren unglaublich innovativ und noch heute erscheint ihre Formsprache zeitgemäß“, so Ausstellungsleiterin Anneli Karlsson.

Der Fokus der Ausstellung „Ingrid Vang Nyman – Pippi & lite till“ liegt neben den Illustrationen der Bücher auf weiteren Zeichnungen Ingrid Vang Nymans zu Romanen wie „Wir Kinder aus Bullerbü“ sowie Illustrationen für Zeitschriften.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige