weather-image
27°
Logona-Erweiterung erfolgreich vollzogen / 8 Millionen Euro am Standort Salzhemmendorf investiert

In Tuben und Tiegel kommt hier nur Natur

Salzhemmendorf (hen). Der Kraftakt ist geglückt: Nachdem Logona im Jahr 2007 die Firma electro bio Ernst Kunze aus Hannover (Heliotrop) übernommen und aus diesem Anlass den Standort in Salzhemmendorf erweitert hat, ist inzwischen der neue Verwaltungstrakt nebst einem Outlet-Store mit Leben gefüllt, und in den neuen Hallen ist die Produktion in vollem Gange.

veröffentlicht am 03.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Logona

Rund acht Millionen Euro wurden verbaut, um ein neues Verwaltungsgebäude mit 700 Quadratmetern Fläche zu schaffen. Das Logistikzentrum hat nun 2200 Quadratmeter Platz – das alte Lager bot dagegen eine Fläche von 900 Quadratmetern. Das Unternehmen – größter Arbeitgeber im Flecken Salzhemmendorf, der auch zehn Auszubildende hat – hat mittlerweile 315 Mitarbeiter; 60 kamen von electro bio hinzu. „Das war ein riesiger logistischer Aufwand, denn die Produktion lief während des Umbaus weiter“, sagt Silke Fliess von der Marketingassistenz.

Pflegecremes, Körperlotion, dekorative Kosmetik, Shampoo, Anti-Age-Serien – insgesamt rund 1500 verschiedene Produkte werden an der Kräuterwiese entwickelt, hergestellt, verpackt und versendet – weltweit. Sieben Marken vereint Logona unter einem Dach, darunter auch Sante und Fitne. „Als ich vor sieben Jahren hier angefangen habe, waren es noch zwei Marken und 60 Mitarbeiter“, erinnert sich die Marketingmitarbeiterin. Der Umsatz lag 2008 bei rund 40 Millionen Euro, die Umsatzentwicklung ist positiv. Es habe sich gelohnt, in den Standort zu investieren, „wir sind vorher aus allen Nähten geplatzt“. Der Bereich Naturkosmetik ist von der Wirtschafts- und Finanzkrise weitgehend verschont: „Kosmetikartikel sind Produkte des täglichen Bedarfs; die Konsumenten verzichten offensichtlich lieber auf größere Anschaffungen“, meint Silke Fliess.

Der Name Kräuterwiese in der Adresse ist Programm: Die Extrakte werden im Hause hergestellt – wo immer möglich, setzt Logona Naturkosmetik Rohstoffe aus ökologischem Anbau ein. Rohstoffe werden weltweit bezogen – so kommen bestimmte Farben aus Ägypten und Einbecker Bier findet sich im Biershampoo. Die Verarbeitung der Rohstoffe erfolgt schonend und werterhaltend ohne harte Chemie.

270_008_4164048_lkcs102_04.jpg
270_008_4164061_lkcs111_04.jpg
270_008_4164051_lkcs104_04.jpg

Erstmals ist es auch möglich, an der Kräuterwiese direkt einzukaufen: Seit gut einem Jahr gibt es einen Outlet-Store. Geöffnet hat er dienstags von 10 bis 13 Uhr, donnerstags 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr.

Jens Funke (li.) füllt die fertig hergestellte Henna-Spülung in große Behälter, anschließend geht es zur Abfüllung in Flaschen (oben), die danach in Kartons verpackt werden – vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt wird bei Logona alles selbst gefertigt. Selbst die Extrakte werden zum großen Teil vor Ort gewonnen (re.). Und neuerdings können Einheimische und natürlich auch Auswärtige im Outletstore einkaufen.Fotos: Dana

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare