weather-image
Neuer Umkleidetrakt im Jahnstadion: Helfer verteilen 70 Tonnen Kies

In Sachen "Eigenleistung" haben die VfLer das Anfangs-Soll erfüllt

Bückeburg. Das Soll ist sogarübererfüllt worden: Für die "Kies-Verteil-Aktion" am Neubau des Umkleidegebäudes im Jahnstadion hatten die 1., 2. und 3. Herrenmannschaft des VfL Bückeburg mit insgesamt 25 tatkräftigen Mitglieder anrücken wollen. Am Ende nahmen 42 aktive Fußballer an dieser außergewöhnlichen "Trainingseinheit" teil, bei der es galt, nicht weniger als 70 Tonnen Kies plan zu ziehen.

veröffentlicht am 07.11.2006 um 00:00 Uhr

Nach dem schweißtreibenden Kraftakt der mehr als 40 Helfer ist d

Die Helfer legten sich mächtig ins Zeug. Der Kies war nach zweieinhalb Stunden verteilt. Stolze Bilanz allein dieser Aktion: Bereits zu Beginn der Bauphase wurden von den Sportlern 105 Arbeitsstunden in Eigenleistung erbracht. Auch die Sponsoren und Förderer des VfL tragen zum Gelingen des Bauvorhabens bei. So wurden von den Firmen Werhahn (Bauausführung) und Brandt (Dachdecker) 48 laufende Meter Bauzaun in zwei Metern Höhe kostenlos während der Bauzeit zu Verfügung gestellt. Werhahn half unentgeltlich mit sechs Schiebkarren aus. Der Bauhof der Stadt unterstützte mit weiterem erforderlichen Handwerkzeug wie Schaufeln oder Harken. So konnte am vergangenen Freitag bereits die Bodenplatte gegossen werden. Am gestrigen Montag wurde der Grundstein durch das Bauunternehmen Prange gelegt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare