weather-image
19°
DRK Aerzen: Erster Schritt in die Zukunft ist getan

In Richtung Familienverein

AERZEN. Bei der Jahresversammlung des DRK-Ortsvereins Aerzen wurde die neue Satzung für Ortsvereine im DRK-Landesverband Niedersachsen einstimmig beschlossen und eingeführt. Das im April 2016 gewählte Vorstandsteam Sabine Eder, Daniela Holste und Sabine Weber hatte in die Cafeteria des DRK-Seniorenstiftes eingeladen und war überwältigt: 61 Mitglieder fanden sich zur Versammlung ein.

veröffentlicht am 20.04.2017 um 00:00 Uhr

Die geehrten Mitglieder mit Vorstandsriege des DRK-Ortsvereins Aerzen. foto: pr

Rückblick auf das Jahr: Vier Blutspendetermine mit über 430 Blutspendern fanden statt. Allein durch diese Termine kamen 540 ehrenamtlich geleistete Stunden zusammen. Mit Urkunden, Ehrennadeln und Blumen wurden für 25 Jahre geehrt: Corazon Clajus, Ursula Siedenburg, Gisela Köpke, Barbara Helms, Maria Woytera, Christine Lange. Für 40 Jahre wurden geehrt: Annegret Heinemann, Brigitte Wildenhof, Elisabeth Rose, Brigitte Sievers, Inge Schnüll, Erika Lompe. Für 50 Jahre ausgezeichnet wurden Hildegard Hiller, Anneliese Schlie, Helga Wehrhahn und Ilse Wienecke.

Nach den Ehrungen der langjährigen Mitglieder, die durch Susanne Hubel (Ehrenamtskoordinatorin vom DRK Kreisverband Weserbergland) und den Vorstandsteammitgliedern vorgenommen wurden, ging es vom geschäftlichen in den gemütlichen Teil des Abends über. Beim gemeinsamen Abendbrot wurden neue Projekte in den Fokus genommen. Positiv berichtet wurde, dass auch Männer sich mittlerweile für die Vereinsarbeit interessieren und so der erste Schritt in Richtung „Familienverein“ getan ist. Die Zukunft des Vereins liegt bei der Jugend und den Familien, damit auch zukünftig der Verein ein breites Angebot für Jung und Alt anbieten kann.

Interessierte melden sich für nähere Informationen beim Vorstand: Sabine Weber ( 0 51 54 / 43 65), Daniela Holste ( 0 51 54 / 709 60 33 oder per E-Mail: Sabineederdrkovaerzen15@gmail.compr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare