weather-image
13°

Horst Freitag spendete 125-mal Blut

In neuen Räumen

Wallensen. Zufrieden war Rosemarie Brostedt als Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Wallensen mit der diesjährigen Blutspende nicht. Erstmals fand die Blutspende im evangelischen Gemeindehaus statt. Dort kamen die Helfer zwar gut zurecht, doch anscheinend hatten sich die neuen Räume noch nicht in Wallensen herumgesprochen. Lediglich knapp 40 Blutspender fanden sich in den dort ein. Die DRK-Vorsitzende konnte drei Blutspendern für ihre langjährigen Spenden dankten. Besondere Aufmerksamkeit bekam dabei Horst Freitag aus Marienhagen, der es auf 125 Blutspenden in den letzten 35 Jahren brachte. Ebenfalls gedankt wurden Oliver Gusek aus Eime und Jörg Halfpap aus Wallensen für 25 Blutspenden. Trotz des mäßigen Starts will das DRK am evangelischen Gemeindehaus festhalten, da die Alternativen rar sind. Bis letztes Jahr wurde die Blutspende noch in der Humboldt-Grundschule durchgeführt, die seit letzten Sommer geschlossen ist. Brostedt hofft, dass nächstes Mal noch mehr junge Blutspender den Weg zum DRK finden.gök

veröffentlicht am 23.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr

270_008_7705194_wvh_2304_Blutspende_Wallensen_9999.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?