weather-image
28°
Edda und Johann Borkert feiern goldene Hochzeit

In Hilligsfeld fühlen sie sich wohl

HILLIGSFELD. Edda Lege und Johann Martin Borkert haben sich 1965 in der Kneipe „Zur Blume“ in Hilligsfeld kennengelernt.

veröffentlicht am 15.06.2017 um 00:00 Uhr

Edda und Johann Borkert heute. FOTO: Olaf Borkert/pr

Edda Lege war damals zu einem Polterabend eingeladen. Ein Freund von Johann wollte sie dorthin begleiten, doch der musste kurzfristig absagen. Deshalb ist Johann für seinen Freund eingesprungen. An diesem Polterabend haben sie sich kennengelernt. Geheiratet haben die beiden zwei Jahre später, am 16. Juni 1967. Edda brachte ihren damals sechsjährigen Sohn Stefan mit in die Ehe. 1971 kam Sohn Olaf zur Welt. Urlaub verbrachte die Familie gern in Bayern, Österreich und an der See.

Johann Borkert hat bei BMW Hoske (später Fuchs) in Hilligsfeld als Zweiradmechaniker gelernt und dort bis 1973 gearbeitet. In diesem Jahr hat die Familie in Hilligsfeld ihr Haus gebaut. Und in diesem Jahr wechselte Johann Borkert als Lokführer zur DeutschenBahn, wo er 28 Jahre lang arbeitete. Aus gesundheitlichen Gründen ist er 2001 in Rente gegangen.

Edda Borkert hat im Krankenhaus und bei der Dewezet in Hameln gearbeitet. Und sie war 26 Jahre lang, von 1985 bis 2011, als Haushaltshilfe tätig. Es gibt vier Enkelkinder Marcel Huwald, Julia Huwald, Michelle Lahrmann und Zoe Sophie Kirschner und einen Urenkel Brian Medox Huwald.

Das Brautpaar 1967 FOTOS: privat
  • Das Brautpaar 1967 FOTOS: privat

Wenn Edda Borkert nach der Hausarbeit zur Ruhe kommt, dann häkelt sie gern zur Entspannung, während sich Johann Borkert für Fußball Gartenarbeit und Heimwerken interessiert. Gefeiert wird am 16. Juni im Gasthaus Schrader.ul

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare