weather-image
15°
×

Jugendfeuerwehr motiviert zum Mitmachen

In der Warteschlange

Grießem. Obwohl ein Jahr bekanntlich nur über 52 Wochen verfügt, hatte die Jugendfeuerwehr Grießem insgesamt 62 Termine auf ihrem Dienstplan. So steuerten die sieben fleißigen Nachwuchsbrandschützer insgesamt 1513 Dienststunden zur Jahresbilanz der Feuerwehr bei. Von den Jugendwartinnen Friederike Meyer und Dorothee Pape wurden 345 Stunden geleistet. Neben der Feier zum 80-jährigen Bestehen der FFW fand im vergangenen Jahr das 13. Kreiszeltlager in Oldendorf mit Grießemer Beteiligung statt. Darüber hinaus ging es in den Heidepark Soltau und den Moviepark Bottrop. Kein Wunder, dass bei einem so attraktiven Freizeitprogramm, neben dem feuerwehrtechnischen Dienst, die nächsten Neumitglieder bereits in den Startlöchern stehen. „Zwei Interessierte können es kaum erwarten, im Frühjahr ihren zehnten Geburtstag feiern zu können und dann Mitglied in der Jugendfeuerwehr zu werden“, berichtet Friederike Meyer. Beim Gemeindewettbewerb belegte ihr Team den 8. Platz, im Kreisvergleich den 16. Platz. Einen 17. Platz nahm die JF Grießem vom Kreissternmarsch aus Hessisch Oldendorf mit und bei den Freundschaftswettkämpfen in Sonneborn reichte es zur Silbermedaille. An der Abnahme der Jugendflamme in Aerzen nahmen Emily Rother, Anna Sophie Siekmeier, Patrick Pook, Tom van Vliet und Sara Krenzek erfolgreich teil. Jasmin Pyka erwarb die Jugendflamme Stufe 3. sbr

veröffentlicht am 19.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige