weather-image

Menschliche Einheit in der Vielfalt leben die Menschen seit 1968 im südindischen Auroville nach einer Charta

In der „Stadt der Morgenröte“ ist Idealismus ansteckend

Südindien im Bundesstaat Tamil Nadu: 150 Kilometer südlich von Chennai und zehn Kilometer nördlich von Puducherry liegt Auroville. Auf rund 20 Quadratkilometern leben hier zurzeit rund 2200 Menschen aus 45 verschiedenen Nationen in bis zu 100 Communitys.

veröffentlicht am 26.08.2011 um 09:59 Uhr
aktualisiert am 22.09.2011 um 11:55 Uhr

Das Matrimandir, genannt Tempel der Mutter, ist das Zentrum Aurovills. 2008 wurde das Bauwerk fertiggestellt.

Autor:

Jutta Keller


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt