weather-image
17°
Lichtbildertonschau von Ingrid und Wolfgang Wrenger in der "Alten Molkerei"

In der Arktis Gewehr und Leica im Gepäck

Rehren (la). Ingrid und Wolfgang Wrenger haben Spitzbergen besucht. Im Flugzeug ging esüber das norwegische Gebirge und das Nordmeer, eine Segelboottour führte zum 80. Breitengrad. Die Leica-Kamera war auch am "Ende der Welt" ein innig geliebtes Stück Wandergepäck, und so ist es den Eheleuten Wrenger gelungen, eine eindrucksvolle Lichtbildertonschau von ihrer Reise zusammenzustellen, die der Verein für Heimatpflege im Auetal in Zusammenarbeit mit der VHS am Dienstag, 6. November, um 19 Uhr in der "Alten Molkerei" präsentiert.

veröffentlicht am 31.10.2007 um 00:00 Uhr

Vom Segelboot aus bestaunen die Arktisreisenden die Gletscher.

Die Blütenwunder der Arktis, Bilder aus der Vogelwelt und eine Gletscherschau vom Boot aus werden gezeigt. Außerdem erläutern die Eheleute Wrenger, warum das Gewehr zum Wandergepäck in der Arktis gehört, zeigen einen Walfängerschädel, der 350 Jahre Wind und Wetter ausgesetzt war und Seeschwalben, die vor einem Postamt brüten. Der Eintritt zu diesem Vortrag kostet 3 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare