weather-image
17°
Erlebniswelt Renaissance: Pannen des elektronischen Stadtführers behoben

In den nächsten zwei Wochen kann jeder den E-Guider persönlich testen

Rinteln (wm). Die Technik der E-Guider, der elektronischen Stadtführer durch Rinteln (wir berichteten), funktionierten inzwischen zuverlässig und störungsfrei, nachdem man nochmals Nachbesserungen vorgenommen habe, meldete am Freitag Dr. Holger Rabe, wissenschaftlicher Leiter der Erlebniswelt Renaissance Projektentwicklung GmbH.

veröffentlicht am 28.10.2006 um 00:00 Uhr

Mit der Geschichte eines Liebespaares aus der Renaissance soll d

Trotzdem will die GmbH die elektronischen Stadtführer in den nächsten Wochen einem Praxistest unterziehen: "Was wir jetzt brauchen, sind belastbare Ergebnisse von Besuchern, die mit einer Satellitennavigation, also der Technik, der hinter den E-Guidern steckt, nicht vertraut sind und damit völlig unbelastet an die Geräte herangehen". Die Erlebniswelt Renaissance (EWR) und die Stadt Rinteln suchen deshalb nach Freiwilligen, die Lust haben, den Hörspiel-Erlebnisrundgang zu testen. Die Fragen, die Dr. Rabe durch diesen Testlauf unter anderem klären lassen möchte sind: Werden die Bilder auf dem elektronischen Führer rechtzeitig und lange genug eingeblendet? Sind die Wegehinweise eindeutig? Wo braucht der Besucher noch mehr Unterstützung? Dr. Rabe: "Im Mittelpunkt soll nicht die Technik stehen, die muss einfach funktionieren, sondern der Besucher - er soll Geschichte als Abenteuer erleben können! Daher sind es die Erfahrungen der ersten Gäste, die unserer Inszenierung vor realer Kulisse den letzten Schliff geben. Wir hoffen, dass viele Menschen aus der Region diese Chance zur Mitgestaltung wahrnehmen, sich bei uns melden und mitmachen". Und das soll der E-Guider-Nutzer erleben: Umgeben von historischen Klangkulissen betrachtet der Besucher bei dem satellitengesteuerten Hörspiel-Rundgang die Rintelner Altstadt nicht aus unserem heutigen Blickwinkel, sondern aus Sicht des Studenten Adam und der Bürgerstochter Lukretia, die in einer Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs vor rund 400 Jahren verzweifelt um ihre verbotene Liebe kämpfen, ein Drama, leider ohne Happy-End. Der Rundgang durch Rinteln, schilderte Rabe, könne in einer Stunde absolviert werden. Siehe auch Seite 34 Die Tourist-Information Rinteln hält zehn Testgeräte zur Ausleihe bereit - in den nächsten zwei Wochen natürlich kostenlos. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr sowie Freitag 9 bis 13 Uhr und bis zum 31. Oktober auch Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Info und Anmeldung auch unter (05751) 403-980.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare