weather-image
17°

In Bückeburg zum dritten Mal weniger Schwerverletzte

Bückeburg. In Bückeburg hat es laut der Statistik „Verkehrsgeschehens 2008", die das Bückeburger Polizeikommissariat heute vorgestellt hat, im Bereich des Kommissariats zum dritten Mal in Folge weniger Schwerverletzte gegeben.

veröffentlicht am 10.03.2009 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 10.03.2009 um 18:17 Uhr

Bückeburg. In Bückeburg hat es laut der Statistik „Verkehrsgeschehens 2008", die das Bückeburger Polizeikommissariat heute vorgestellt hat, im Bereich des Kommissariats zum dritten Mal in Folge weniger Schwerverletzte gegeben; ihre Zahl sank von 39 (2006) auf 28 (2007) und auf 26 im zurückliegenden Jahr.

Auf dem Asphalt hat es im vergangenen Jahr keine „Baum-", aber auch keine „Disco-Toten" gegeben. Für die Risikogruppe „Junge Fahranfänger" vermeldet Bückeburgs Leitender Hauptkommissar Werner Steding unter „Getötete" ebenfalls eine erfreuliche Null.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare