weather-image
Das Luhdener Ratsteam präsentiert sich im Einheits-Dress / Nächster Auftritt beim Bouleturnier der Samtgemeinde

In babyblau wollen sie ihre Gegner das Fürchten lehren

Luhden (tw). "Wer erfolgreich sein will, muss auch gut aussehen", ist Luhdens Bürgermeister Peter Zabold (CDU) überzeugt. Getreu dieser Devise haben Rat und Verwaltung Einheits-T-Shirts beschafft. Im neuen Dress will das Team jetzt nach neuem Lorbeer greifen.

veröffentlicht am 18.01.2008 um 00:00 Uhr

Einheits-Chic in babyblau: Jutta Schmidt-Hauschildt, Peter Zabol

Zabold: "Die Shirts hat jedes Ratsmitglied aus der eigenen Tasche bezahlt." Die babyblauen Trikots tragen auf dem Rücken den Aufdruck: "Gemeinderat Luhden"; auf der Brust prangt die Aufschrift: "Unser Rat - bürgernah und gut". Wobei das "Rat" bewusst doppeldeutig gemeint ist ... Tatsächlich standen kaum andere Farben als besagtes babyblau zur Auswahl. ",Politische' Farben wie schwarz, rot, gelb und grün haben sich von selbst verboten", so der Bürgermeister. Außerdem durften die Trikots nicht an Vereine erinnern, welche in der Fußballbundesliga spielen. Se's drum. Tatsächlich ist die Reihe der sportlichen Ratserfolge auch ohne den neuen Dress lang. So gewannen die Luhdener am 27. April 2007 als erstes unter den zehn Teams der Ortsparlamente das Turnier um den Pokal des Samtgemeindebürgermeisters im Boule - und knüpften damit an ihren Erfolg von 2006 an. Den Wanderpokal der Vereine holte die Zabold-Truppe am 15./16. Juni, als sie sich gegen 22 Boule-Mannschaften durchsetzte. Bislang letzter Erfolg: Der Sieg bei "Spiele ohne Grenzen" am 7. Juli, als das Luhdener Ratsteam zwölf Mannschaften auf die Plätze verwies. "Nur Schießen", bedauert der Bürgermeister, "das können wir offensichtlich nicht so gut." Beim jüngsten Wettbewerb der örtlichen Vereine landete die Crew der Bürgervertreter nur aufPlatz sieben. "Was aber daran liegt, dass unsere besten Schützen in anderen Teams schießen", wie Zabold versichert. Nächster Termin, an dem die Ratsmitglieder in babyblau auflaufen, ist der 25. April, wenn es gilt, den Titel beim Boulen um den Pokal des Samtgemeindebürgermeisters einmal mehr zu verteidigen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare