weather-image
11°
×

Fahrräder werden in der Jugendwerkstatt fit gemacht

Impuls nimmt Räder an

Hameln. Die Flüchtlingshilfe der ACKH (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hameln) hat in Zusammenarbeit mit der Jugendwerkstatt Weserbergland bei der Impuls gGmbH Fahrräder für Flüchtlinge straßenverkehrstauglich herrichten lassen.

veröffentlicht am 12.11.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:03 Uhr

Die gespendeten Fahrräder wurden in der Werkstatt der Jugendwerkstatt Weserbergland überarbeitet und anschließend voll verkehrssicher über die Fahrradausgabe der ACKH an Flüchtlinge verteilt.

Die Mobilität der Flüchtlinge wird über das Projekt erheblich verbessert und somit auch die Chance auf eine gesellschaftliche Integration. Das gemeinsame Projekt ist ständig auf der Suche nach gebrauchten Fahrrädern, die sich herrichten lassen bzw. die als Teileträger genutzt werden können. Spendenfahrräder für Flüchtlinge können bei der Arbeitsgemeinschaft ACKH gemeldet werden unter 05151/980432, sie werden dann durch die ACKH abgeholt. Allerdings macht die Initiative jetzt eine Winterpause und startet im Frühjahr wieder durch.

Die Jugendwerkstatt Weserbergland ist auch für die bei ihr beschäftigten Jugendlichen auf der Suche nach gebrauchten und reparaturbedürftigen Fahrrädern, diese können direkt bei der Impuls gGmbH an der Ohsener Straße 106 in Hameln abgegeben werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt