weather-image
×

Keine Sonderrechte

Impfen lassen

Zu: „Weil ist gegen Sonderrechte für Geimpfte“, vom 29. Dezember

veröffentlicht am 11.01.2021 um 12:01 Uhr

Autor:


Gemeint hat Ministerpräsident Weil wohl die Selbstverständlichkeit, dass es keine Sonderrechte für Geimpfte geben kann, solange nicht alle Impfwilligen geimpft sind.

Demnach können die Unwilligen sich nur noch gegenseitig anstecken oder von Geimpften angesteckt werden? Dafür brauchen wir dann keine Sonderrechte.

Wollen die Unwilligen dieses Risiko wirklich auf sich nehmen? Jeder kennt doch inzwischen jemanden, der eine Corona-Infektion überstanden hat und kennt damit auch die teilweise sehr schweren Verläufe der Infektion und die teils sehr üblen Nachwirkungen.

Die Angst vor Nebenwirkungen sollte niemanden davon abhalten, sich impfen zu lassen. Der Impfstoff wurde von den besten Wissenschaftlern – nicht Deutschlands und nicht Europas – sondern der ganzen Welt entwickelt. Er wurde an 30 000 Menschen getestet. Es wurde keine einzige Nebenwirkung festgestellt. Also seien wir nicht dumm, lassen wir uns impfen.

Denken wir an Arbeitsplätze, die verloren gehen, an Firmenpleiten und damit verbundene Arbeitslosigkeit und an Menschen, die in Armut versinken, weil ihre Lebenspläne von Corona eingestampft wurden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt