weather-image
×

Katholische Jugend Hameln seit 50 Jahren auf Ameland

Immer wieder schön

Hameln/Ameland. Zum 50. Mal auf demselben Hof in demselben Ort auf derselben Insel, aber nicht die Spur von müder Routine. Ganz im Gegenteil. Ein wahres Programmfeuerwerk entzünden 30 Gruppenleiter, darunter einige zum ersten Mal in dieser Rolle, für die über 120 Teilnehmer der diesjährigen Jubiläumsfreizeit der katholischen Jugend. Großveranstaltungen, die von griechischen Göttern in weißen Gewändern oder den Spielzeugen aus Toystory in bunten Kostümen geleitet werden, kurbeln als Spieleshow oder Strandrallye die Fantasie der Teilnehmer an und wecken Spielfreude und Kampfgeist.

veröffentlicht am 03.09.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:09 Uhr

„Goldene Hofzeit“ auch, weil die Sonne vom Himmel lacht und den zehn Gruppen ein abwechslungsreiches Programm an den zahlreichen Spielstätten in der Umgebung des kleinen Städtchens Buren ermöglicht. Natürlich wird auch der Strand stark frequentiert. Die Küchencrew, hier „Lucies“ genannt, begeistert mit traditionellen Freizeitgerichten wie „fliegende Fische“ und „halbe Kollegen“. Jedes Essen wird mir Gesängen und rhythmischen „Lucie-Rufen“ gefeiert. Stimmungsvolle Abendrunden mit spirituellen Impulsen, von Fackelschein und Lichterketten erleuchtet, helfen, das Erlebte zu verarbeiten und zur Ruhe zu kommen. Ein besonders Ereignis dieses Jubiläumsjahres war ein Besucherwochenende, von dem mehr als 70 Hamelner Eltern sowie ehemalige Teilnehmer und Gruppenleiter Gebrauch machten. Nach einer kurzen Führung über den Hof „Duinzicht“ der Familie Molenaar verwandelte sich dieser in eine riesige Festtafel. Es gab das traditionelle Nudelgericht Bami Goreng und Eis zum Nachtisch. Am Nachmittag konnten die Eltern in geführten Kleingruppen die Spielstätten besuchen und das Gruppenprogramm beobachten. In einer „Vorabendrunde“ teilten die Eltern ihre Begeisterung über das Erlebte mit.

Am Sonntagmorgen konnte mit Pfarrer Wingert, der wie in jedem Jahr extra aus Hameln angereist war, ein Gottesdienst zum Thema Freundschaft gefeiert werden. Diese Thematik begleitet die Jugendlichen auf der Insel tagtäglich, es werden in der kurzen Zeit viele neue Freundschaften untereinander geknüpft, aber auch mit den holländischen Inselbewohnern bei Fußballspielen mit der Mannschaft der Söhne der Gastgeber, spielt die Freundschaft eine wichtige Rolle.

Auch in Sachen Stimmung und Besucherzahl war der Gottesdienst ebenfalls rekordverdächtig und rundete das Besucherwochenende glanzvoll ab. Eine Strandwanderung mit großem Lagerfeuer und das traditionelle Festival mit Gruppenbeiträgen zu einem verrückten Motto wurden zum Abschluss der Freizeit gefeiert.

Natur pur und viele gute Gemeinschaftsaktionen erlebten die Jugendlichen auf Ameland.pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt