weather-image
15°
Stadthagen/Bergkrug schlägt Stederdorf 3:0 und unterliegt Burgdorf 0:3

Im zweiten Spiel reißt der Faden Nur zwei Zähler für die VG

Volleyball (seb). Mit nur einem Sieg musste sich die VG Stadthagen/Bergkrug in der Oberliga zufrieden geben. Gegen den MTV Stederdorf gab es einenüberzeugenden 3:0-Erfolg.

veröffentlicht am 10.10.2006 um 00:00 Uhr

Nur im ersten Spiel gegen den MTV Stederdorf stand der Block der

Oberliga Männer: VG Stadthagen/Bergkrug - MTV Stederdorf 3:0 (25:12, 25:16, 25:22), VG Stadthagen/Bergkrug - TSV Burgdorf 0:3 (14:25, 23:25, 21:25). Mit harten Aufschlägen wurden die Gäste unter Druck gesetzt. Dadurch war ein kontrolliertes Aufbauspiel nicht möglich und die VG kam zu einfachen Punkten. Der Block stoppte viele Angriffe des MTV und so gingen die ersten beiden Sätze im Schnellverfahren an die Fügmann-Truppe. Im dritten Satz gab es im Gefühl des sicheren Sieges einen kleinen Hänger und Stederdorf konnte die Partie etwas ausgeglichener gestalten. Aber im entscheidenden Moment war die VG wieder da und machte den Sack zu. Im zweiten Spiel des Tages gegen den Mitaufsteiger aus Burgdorf legte die VG einen Fehlstart hin. Die Gäste zeigten gelungene Aktionen im Block und in der Feldabwehr und legten einen 6:0-Frühstart hin. Die VG kam aus dem Konzept, die Aufschläge verloren an Schärfe und Präzision, der TSV gefiel mit einem druckvollen Spiel durch die Mitte und gewann Durchgang eins locker mit 25:14. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein heißer Kampf, die VG lag mit 21:19 vorne, produzierte dann aber zwei leichte Fehler, kam wieder aus dem Tritt und musste auch den zweiten Satz mit 23:25 abgeben. Im dritten Durchgang ließ die Kraft bei der VG etwas nach, aber auchdie Einwechselspieler waren nicht ganz fit und konnten keine Impulse entfachen. Beim TSV Burgdorf stand der Block und die Feldabwehr kratzte schon "tote" Bälle vom Boden. Mit 25:21 ging auch der dritte Satz an die Gäste. "Wir haben im zweiten Spiel leider den Faden verloren. Da war mehr drin", ärgerte sich VG-Spieler Jörg Werder.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare