weather-image
23°

Im Winter heizen – im Sommer kühlen

Als umweltscho- nende Heizung hat die Wärmepumpe ihre Marktanteile in Deutschland kräftig erhöht. Weniger bekannt ist, dass es viele Wärme- pumpen gibt, die im Sommer auch die Wohnräume kühlen können.

veröffentlicht am 26.03.2009 um 12:45 Uhr
aktualisiert am 02.04.2009 um 10:25 Uhr

Im Sommer kühl, im Winter warm – die Wärmepumpe passt sich

Ganzjähriger Komfort mit Wärmepumpen Im Winter heizen – im Sommer kühlen

Als umweltschonende Heizung hat die Wärmepumpe ihre Marktanteile in Deutschland kräftig erhöht. Weniger bekannt ist, dass es viele Wärmepumpen gibt, die im Sommer auch die Wohnräume kühlen können.

Und das funktioniert so: Wärmepumpen gewinnen aus den gemäßigten oder gar kühlen Temperaturen im Erdreich, im Grundwasser oder in der Luft nutzbare Wärme für Heizung und Trinkwasserbereitung. Die zehn Grad Erdtemperatur, die im Winter als Wärmequelle dienen, können nun im Sommer zur Kühlung der Räume genutzt werden. Ein „Sommer-Bypass“ umgeht dabei die Wärmepumpe und leitet die Kühle des Untergrundes direkt ins Gebäude. Beim Durchfließen wird dem Raum Wärme entzogen, die anschließend wieder in den Erdboden mitgenommen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?