weather-image
21°

TuS Lindhorst rechnet sich Chancen aus / Frauen-Derby in der Bezirksoberliga

Im Top-Spiel gegen die "Korbjäger" aus Hannover geht es um die Spitze

Basketball (rh). Das zweite Topspiel innerhalb von sieben Tagen steht für den Bezirksoberligisten TuS Lindhorst an. Am Sonntag stellt sich die seit drei Jahren ungeschlagene Mannschaft der Hannover Korbjäger in der Lindhorster Kreissporthalle vor.

veröffentlicht am 11.12.2008 um 00:00 Uhr

Victor Burhanau (r.) und Co. müssen sich im Spitzenspiel treffsi

Bezirksoberliga Herren: TuS Lindhorst - Hannover Korbjäger (So., 16.45 Uhr). Kommen sie mit eingeflogenen Amerikanern, und wenn, mit wie vielen? Das ist eine der spannenden Fragen, die man sich beim TuS vor dem zweiten Spitzenspiel binnen einer Woche stellt. Es geht in dieser Partie um eine Menge. Hier können die Weichen Richtung Aufstieg und Meisterschaft gestellt werden. Wie wichtig die Korbjäger dieses nehmen, zeigt allein die Tatsache, dass sie vor zwei Wochen beim Aufeinandertreffen mit dem UBC Hannover, die Korbjäger gewannen mit drei Punkten Differenz, extra zwei Amerikaner verpflichteten. In Lindhorst ist man nun gespannt, wie das Gesicht der Korbjäger am Sonntag aussehen wird. Der Aufstieg in die Oberliga wird nur zwischen diesen drei Mannschaften entschieden. Lindhorst verlor am Sonntag das Spiel beim UBC Hannover. Erst in den dramatischen Schlusssekunden musste man dem UBC den Siegüberlassen. Auf jeden Fall hat der TuS gezeigt, dass er auch mit einer Mannschaft mithalten kann, die ausschließlich ehemalige Spieler der 1. Regionalliga in ihren Reihen hat. Trotz der Niederlage steht der TuS noch vor den Hannoveranern, denn diese haben bereits eine Negativwertung auf ihrem Konto. Die besten Chancen haben also nun die Korbjäger und der TuS. Das alles spricht für ein großes Spiel am Sonntag. Bei einer Lindhorster Niederlage bleiben die Korbjäger auf Platz eins und haben dann die allerbesten Aufstiegschancen. Bei einem Lindhorster Sieg kann der TuS dank des weitaus besseren Korbverhältnisses die Tabellenspitze übernehmen und das Aufstiegsrennen weiter offen halten. Bezirksoberliga Damen: TuS Lindhorst - SG Rusbend/Bückeburg (Sa., 17 Uhr). Die Verhältnisse im Damenbasketball in Schaumburg sind seit längerer Zeit geklärt: Die klare Nummer eins ist die SG Rusbend/Bückeburg. Christian März hat da in den letzten Jahren eine gute Mannschaft zusammen bekommen. Spielerinnen wie Julia Büsking vom TV Bergkrug, der inzwischen schon länger keineeigene Damenmannschaft mehr hat, sehr gute Spielerinnen aus dem eignen Nachwuchs, die starke Vanessa Jackson aus Lindhorst, die frühere Bückeburger Oberligaspielerin Jelena Jurisic und ein paar weitere Zugänge hatten die Mannschaft in der vergangenen Saison schon fast in die Oberliga geführt. Man scheiterte erst am letzten Spieltag. Dieses Jahr soll es nun klappen. Ein paar Niederlagen mehr hat die sehr junge Lindhorster Mannschaft auf ihrem Konto. Doch zuletzt war eine deutliche Verbesserung des Spiels erkennbar. In Stolzenau verlor man sehr unglücklich in der Verlängerung und gegen Hoya gelang dann endlich der erste Sieg. Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass die SG Rusbend/Bückeburg der klare Favorit in diesem Spiel ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?