weather-image
15°
Fremdsprachenkorrespondenten bekommen Feinschliff in Sachen geschliffener Umgangsformen

Im Mittelpunkt: Der gute, alte Knigge ...

Bückeburg (jp). Eine sehr ungewöhnliche Unterrichts einheit haben jetzt Schüler der Wirtschaftschule Schaumburg Dr. Blindow absolviert. Im Bückeburger Restaurant "Pinocchio" ließen sie sich im Rahmen ihres Unterrichts ein mehrstündiges, fünf Gänge umfassendes Menü schmecken. Hauptaugenmerk lag dabei jedoch nicht auf den Speisen, sondern auf den geschliffenen Umgangsformen, die die angehenden Fremdsprachenkorrespondenten und Wirtschaftsinformatiker dabei an den Tag zu legen hatten.

veröffentlicht am 03.02.2007 um 00:00 Uhr

Bei Lachs und Spargel testet Fachlehrer Karsten Lillje seine Sch

Der gute, alte Knigge hatte im Mittelpunkt des Wahlpflichtbereichs Umgangsformen gestanden. Unter Anleitung von Fachlehrer Karsten Lillje hatten die 18 Schülerinnen und Schüler korrektes, formvollendetes und gesellschaftsfähiges Benehmen für Vorstellungs-, Begrüßungs- und Einladungssituationen erarbeitet und trainiert. Die gesamten Regularien für ein Menü, erforderlich beispielsweise für jede Art von Geschäftsessen, sollten zum Abschluss einmal in der Praxis angewandt werden. Dazu verlegte der Wahlpflichtkurs den Orts des Geschehens von der Hinüberstraße in das italienische Restaurant an der Scheier Straße. Hier mussten sich die Wirtschaftsschüler dann mehrere Stunden - so lange dauerte der Menü-Marathon - im richtigen Gebrauch der Bestecke, im Small Talk und der Einhaltung der Sitzordnung bewähren. "Für viele war es ungewohnt, ein solch langes Menü von der ersten Vorspeise bis zum Kaffee formvollendet zu absolvieren", erklärte Schulleiter Rüdiger Maxin, der an dem Essen ebenfalls teilnahm. Eine Nachahmung sei auf jeden Fall geplant, so der Schulleiter. Ein Folgekurs Umgangsformen werde zum gegebenen Termin an der Wirtschaftsschule Schaumburg eingerichtet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt