weather-image
10°
Beach-Volleyballteam der KGS kommt weiter

Im Landeswettkampf

Salzhemmendorf. Das Wetter meinte es gut mit dem Ausrichter und Teilnehmern des Bezirksfinales im Quattro-Mixed-Beachvolleyball der Schulen mit Ober- und Berufsfachstufen. KGS-FSJler Marius Müller hatte die Veranstaltung vorbereitet. Für das Catering sorgten die KGS-Abiturienten, die Technik-AG der Schule hatte mobile Tribünen errichtet und sorgte für den richtigen Beachsound. Stets begleitet von wummernden Bässen und Beats kämpften acht Schulmannschaften, alle mit zwei Jungen und zwei Mädchen besetzt, um den Meistertitel im Schulbezirk Hannover, vor allem aber um die vier heiß begehrten Einladungen zur Landesmeisterschaft in Wilhelmshaven.

veröffentlicht am 20.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6410249_wvh_2006_BeachvolleyIMG_8935.jpg

Als Favorit war nach den Resultaten der Qualifikationsturniere das Goethegymnasium Hildesheim angereist. Ebenfalls aus Hildesheim die Friedrich-List-Schule. Aus Hannover hatten sich die Freie Waldorfschule Maschsee mit zwei Teams und die IGS Roderbruch qualifiziert. Ein Reisebus aus Nienburg brachte die Teams der Berufsbildenden Schulen und des Marion-Dönhoff-Gymnasiums. Das Teilnehmerfeld komplettierte die Volleyball-AG der KGS Salzhemmenorf, die sich mit einigen Neulingen und nur wenigen Vereinsspielern kaum Chancen auf einen Spitzenplatz ausrechnete.

In den Gruppenspielen der Vorrunde setzten sich erwartungsgemäß das Goethegymnasium und die 1. Mannschaft der Waldorfschule Hannover mit drei Siegen als Gruppenerste durch. Auch die Friedrich-List-Schule konnte man im Halbfinale erwarten. Überraschend hatte aber auch die KGS um Coach Marius Müller und Leistungsträger und Mannschaftsführer Lucas Brennecke den Sprung unter die Top-Vier geschafft und war am Turnier-ende trotz Niederlagen im Halbfinale (20:25 gegen Waldorf-Schule I) und im Spiel um Platz 3 (18:25 gegen Friedrich-List-Schule) hochzufrieden mit dem Turnierverlauf und dem überraschenden Ticket in die Seehafenstadt. Die teils hochklassig im Verein spielenden Akteure des Goethegymnasiums und der Waldorfschule I boten Spitzensport. Beide Teams hätten den Sieg verdient gehabt. Am Ende setzte sich die Nervenstärke Mannschaft der Waldorfschule mit 25:20 durch und feierte ihren Sieg begeistert. 1. Freie Waldorfschule Hannover-Maschsee I, 2. Goethegymnasium Hildesheim, 3. Friedrich-List-Schule Hildesheim, 4. KGS Salzhemmendorf, 5. Marion-Dönhoff-Gymnasium Nienburg, 6. Freie Waldorfschule Hannover-Maschsee II, 7. IGS Roderbruch

8. BBS Nienburg I.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt