weather-image
×

Erfreulich: Keine Nachwuchssorgen bei den Brandschützern in Reinerbeck / Übernahme von drei Jugendlichen in die FFW

Im Juli wird ihre Jugendfeuerwehr schon 40 Jahre alt

Reinerbeck (sbr). Eines hat die Jugendfeuerwehr Reinerbeck auf gar keinen Fall: Nachwuchssorgen. Insgesamt 16 Mädchen und zehn Jungen leisteten im vergangenen Jahr unter Leitung ihrer Jugendwartin Sandra Blakeley und ihres Stellvertreters Frank Glöckner sowie mit den Betreuern Rainer Hillmann und Ralf Uhlenbrock 2710 Stunden theoretischen und praktischen Dienst. Im Boßel-Turnier landeten die Nachwuchsbrandschützer auf Platz 7, Bronze gab es beim Sportturnier auf Gemeindeebene. Den Gemeindewettbewerb schlossen sie mit dem 7. und 10. Platz ab. Auf Kreisebene erkämpften sie sich Platz 21 und 29. Und bei den Freundschaftswettkämpfen in Reher gelang ihnen sogar der Sprung nach ganz oben aufs Treppchen. In der Gesamtwertung innerhalb der Gemeinde Aerzen landete Reinerbeck auf Platz 8.

veröffentlicht am 05.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 03:21 Uhr

Zum Gruppenführer wählten die Jugendfeuerwehrmitglieder Marc Jürgens. Vertreten wird er von Marielle Jürgens. Das Amt der Kassiererin übernimmt Sonja Jürgens. Vertreten wird sie von Steffen Sauermann. Zum Schriftführer wurde Nico Hillmann gewählt. Sein Stellvertreter heißt Nico Hohmuth.

In dem gerade begonnenen neuen Jahr stehen gleich mehrere Höhepunkte auf dem Dienstplan der Nachwuchsbrandschützer. Am 14. Juli feiert die Jugendfeuerwehr Reinerbeck ihr 40-jähriges Bestehen mit Kommers und Diskoabend. Darüber hinaus ist ein vagabundierendes Lager im April geplant.

Weil sie die Altersgrenze von 18 Jahren erreicht haben, wurden Marleen und Leonie Blakeley, Sara Brakemeyer, Dario Schwenke, Annika Sauermann und Eike Ludewig aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet. Drei von ihnen werden der aktiven Wehr beitreten. Mit der Leistungsspange wurden Mareike Glöckner und Jan Niklas Prenzler ausgezeichnet. Die Jugendflamme Stufe 1 erhielt Luisa Vietmeyer, Stufe 2 Alexander Krause und Hendrik Düfel. Gedankt wurde der Theatergruppe Reinerbeck: Sie spendierte den Jugendlichen 25 Allwetterjacken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige