weather-image
MGV Bückeburg, Gemischter Chor Lahde und "Lutnia" aus Polen laden ein

Im Dreierpack: Sommerkonzert im Palais

Bückeburg. Der Bückeburger Männergesangverein lädt für Freitag, den 16. Juni, zu einem internationalen Sommerkonzert ins Palais Bückeburg ein. Unter dem seit Jahren bekannten Motto "Der Bückeburger MGV präsentiert", hat der Chor in diesem Jahr zwei interessante Gesangsgruppen gewinnen können.

veröffentlicht am 13.06.2006 um 00:00 Uhr

Freut sich bereits jetzt auf das Sommerkonzert am 16. Juni: Der

Aus der westfälischen Nachbarschaft wird der Gemischte Chor Lahde zu Gast sein. In Miedzychodzie in Polen ist der gemischte Chor "Lutnia" zu Hause. Die heute dreißigköpfige Gesangsformation wurde 1920 gegründet und zählte über lange Jahre zu einem der besten Chöre Polens. Konzertreisen führten "Lutnia" bereits nach Frankreich, in die Niederlande und die Ukraine. In Deutschland ist der Chor auch mehrmals zu hören gewesen. Insbesondere der langjährige intensive Kontakt zum Gemischten Chor Lahde führte zu einer engen Freundschaft der beiden Chöre. Für manche Bückeburger Sängerinnen und Sängerist "Lutnia" übrigens ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt. Der Schaumburger Jugendchor war mit seinem damaligen Chorleiter Jochen Mühlbach im Jahre 1994 im Rahmen einer ausgedehnten Baltikum-Tournee zu Gast in Miedzychodzie. Der Bückeburger Männergesangverein wird mit zwei Gruppen auftreten. Neben dem Hauptchor wird auch das "Bückeburger Männerensemble" zu hören sein. Diese Gruppe unter dem Dach des MGV hat sich zum Ziel gesetzt, anspruchsvolles Liedgut aus allen Epochen zu erarbeiten und zu präsentieren. Jeder junge bis mittelalte "Duschtenor" oder Exchorist ist bei den Proben gern gesehen. Im Palais präsentieren alle drei Chöre im ersten Teil geistliche und weltliche Chorlieder. Nach der Pause wird Pop- und Unterhaltungsmusik erklingen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Eintrittskarten für 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, gibt's im Vorverkauf beim Kulturverein Bückeburg und in der Buchhandlung Scheck.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare