weather-image
27°
×

Ilse Bartling erhält einen Weg

HAMELN. Einige Wochen war der hintere Garten der Tönebön Stiftung gesperrt.

veröffentlicht am 02.04.2019 um 11:26 Uhr

Mit Baumaschinen, Sand, Kies und Steinen wurde ein Fußweg durch den Garten mit Verbundsteinpflaster ausgestattet. Dafür hatten sich die Mitglieder des Heimbeirates – allen voran Ilse Bartling – eingesetzt, um Bewohnern und Mitarbeitern den Spaziergang mit Rollator und Rollstuhl zu erleichtern. Nachdem der Stiftungsvorstand grünes Licht für die Investition gegeben hatte, konnten die Bauarbeiten zügig umgesetzt werden. In der letzten Märzwoche war es endlich so weit: pünktlich um 10 Uhr trafen sich viele Bewohner zur offiziellen Einweihung. Stiftungsvorstand Regine Latzko und Einrichtungsleiterin Angelika Rudolf bedankten sich beim Heimbeirat sowie bei Ilse Bartling für ihre Beharrlichkeit und gaben den Weg frei. Zur Überraschung von Frau Bartling wird der Weg jetzt „Ilse-Bartling-Rundweg“ heißen. Zwei Wegschilder, die die ausführende Baufirma gespendet hat, zeigen dieses an. Ilse Bartling konnte es kaum fassen, sie war sprachlos und glücklich zugleich, über diese Auszeichnung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt