weather-image
34°
×

Gemeindewettbewerb der Jugendfeuerwehren Coppenbrügge

Ihre Preisgelder erhält „Paulinchen“

Coppenbrügge. Mit welchem Ehrgeiz der Feuerwehrnachwuchs bei der Sache ist, davon konnten sich Eltern, aktive Brandschützer und Gäste beim Gemeindewettbewerb der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Coppenbrügge überzeugen. Insgesamt elf Gruppen mit über 90 Mädchen und Jungen wetteiferten um den Titel des Gemeindesiegers auf dem Sportplatz am Feuerwehrhaus Coppenbrügge.

veröffentlicht am 03.07.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 08:39 Uhr

Bei feuerwehrtechnischen Übungen, Knoten und Stichen und einem Staffellauf stellten die Jugendlichen ihren Leistungsstand unter Beweis. Auch ein während des Wettbewerbs einsetzender Regen konnte den Leistungswillen der jungen Brandschützer nicht brechen. Bei der Siegerehrung freute sich die Wettbewerbsgruppe Diedersen 2 mit erreichten 1400 Punkten, den Pokal für den Gemeindesieger in Empfang nehmen zu können. Auf den Plätzen folgten Diedersen 1 und Brünnighausen 2. Erneut flammte Freude bei Diedersen 2 auf, als die Siegergruppe erfuhr, dass sie auch den besten A- und B-Teil des Wettbewerbes absolviert hatte. Die teilnehmenden Gruppen nutzten die Gemeindewettbewerbe auch als Standortbestimmung für die Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren, die am 5. Juli im Hamelner Weserbergland-Stadion ausgetragen werden. Sehr zufrieden zeigte sich Gemeindejugendfeuerwehrwart Cord Pieper über die höhere Anzahl von Teilnehmern an den Gemeindewettbewerben. Gemeinschaftlich verzichteten die Jugendfeuerwehren auf Preisgelder. Die nicht ausgeschütteten Preisgelder und gesammelten Spenden kommen dem Verein „Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.“ zugute, berichtet Michael Bolte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige