weather-image
Mobilitätsprojekt an der Grundschule Im Petzer Feld / Schüler kommen mehr per Rad oder zu Fuß zur Schule

"Ihr seid fitter, munterer und selbstständiger geworden"

Bückeburg (mig). Ein Mobilitätsprojekt bewegt Eltern: Schon einige Wochen nach Beginn der Aktion "Zu Fuß zur Schule" an der Grundschule Im Petzer Feld, hat sich die morgendliche Verkehrssituation merklich entspannt. Während die Kinder in der ersten Woche noch relativ viele Autos zählten, stieg die Zahl der Radfahrer und Fußgänger in der zweiten Woche stark an.

veröffentlicht am 13.06.2007 um 00:00 Uhr

"Ihr seid viel selbstständiger geworden": Schulleiterin Dagmar K

Mehrere Wochen hatten sich die Schüler im Unterricht mit der Verkehrs-Problematik beschäftigt, dann wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Um einen statistischen Überblick zu gewinnen, zählten die Schüler zunächst, wieviele Kinder zu Fuß (435), per Rad (50), mit dem Auto (238) oder dem Bus (92) zur Schule kamen. Nachdem das Ergebnis der ersten Woche feststand, gingen die Schüler den Schulweg ab und wandten sich mit einer Broschüre direkt an die Eltern. Das positive Resultat in Woche zwei: Vor den Schultoren parken immer weniger Autos, dafür kommen mehr Schüler per Rad oder zu Fuß. "Wir hoffen, dass es nächste Woche auch so ist", freute sich Schulleiterin Dagmar Kostka über das Ergebnis. Profitiert haben neben der Umwelt auch die Schüler selbst: "Sie sind fitter, munterer und selbstständiger geworden und finden sich im Verkehr besser zurecht." Mit der Aktion hat sich die Grundschule Im Petzer Feld als Umweltschule bei der Bundesländerkommission (BLK) beworben.Über ein Jahr läuft die Zertifizierung, in der die Grundschule nachhaltige Entwicklung nachweisen muss. Schon jetzt wurde der Schule der Status einer Kooperationsschule zuerkannt.

0000452072-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt