weather-image
15°
×

Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege am Sana Klinikum von 14 Krankenpflegern erfolgreich bestanden

Ihr Fachwissen wird händeringend gesucht

Hameln. „Wir haben es geschafft!“, so jubelten die 14 frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegekräfte am Sana Klinikum Hameln-Pyrmont. Nach drei Jahren qualifizierter Ausbildung in Theorie und Praxis bildete das Examen den verdienten Abschluss.

veröffentlicht am 29.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:21 Uhr

„Und die Ausbildung hat den jungen Menschen einiges abverlangt“, erläutert Silke Angerstein, Zentrumsleitung einer der größten Ausbildungsstätten Hamelns am Sana Klinikum: „Es galt viel theoretisches Wissen zu verstehen und dieses dann unmittelbar an den Patienten auch umzusetzen.“

Speziell dieser Kurs hatte jedoch noch mit einigen Umbrüchen zu tun. Ein neuer Träger, ein neuer Klinikname, neue Chefärzte, Bautätigkeit und Umzüge – da wurde den Auszubildenden doch einiges abverlangt.“ Allerdings hat sich der Einsatz aus Sicht von Silke Angerstein gelohnt. „Die engagierten jungen Krankenpflegekräfte werden in verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig sein können und haben eine ausgezeichnete berufliche Perspektive. Besonders erfreulich ist, dass auch bei uns im Sana Klinikum Hameln- Pyrmont sieben Jungexaminierte einen Arbeitsplatz erhalten haben.“ Für einige der nun Examinierten ist der berufliche Werdegang sicher noch nicht abgeschlossen. Fachweiterbildungen, neue Berufsfelder oder pflegespezifische Studiengänge erweitern die Möglichkeiten noch einmal deutlich. Und da derzeit überall gut ausgebildete und dreijährig examinierte Pflegekräfte gesucht werden, ist insgesamt für alle Absolventen die berufliche Zukunft gesichert.

Erfolgreich bestanden haben das Examen: David Blaschke, Inna Dauer, Phillip Feuerhake, Sabrina Große, Josefine Heckel, Julia Hemmeke, Kristina Kolke, Paul Kowalewski, Lara-Sophie Krause, Marina Meier, Laura Rodemeister, Sandra Schultz, Jennifer Volke, Tanja Wefer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt