weather-image
22°
Gold für die Seele des Einzelnen und das gesellschaftliche Miteinander

Ihr Ehrenamt ist Gold wert

Coppenbrügge (ist). Ehrenamt ist Gold wert“ – dieser Schriftzug auf ihren Urkunden sagt Erika Busse, Ursula Hasselwander (beide aus Coppenbrügge) und Kurt Plaue (Bisperode) absolut nichts Neues, was mit hundertprozentiger Sicherheit, da sind sich die drei einig, auch das Ehepaar Hannelore und Günter Unger aus Harderode bestätigt hätte – hätten beide die Zeit gefunden, der Einladung ins Rathaus zu folgen. Ehrenamt sei Gold für die Seele des Einzelnen, Gold für das gesellschaftliche Miteinander, Gold für die Bewerbungsmappe von Berufseinsteigern.

veröffentlicht am 01.12.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:41 Uhr

V. l.: Kurt Plaue, Erika Börns, Ursula Hasselwander, dahinter Hans-Ulrich Peschka. Foto: ist

Fünf Coppenbrügger Ehrenamtliche von insgesamt 180 im Landkreis, denen im Rahmen der Auftaktveranstaltung der gleichnamigen Landesinitiative im Sommer in Hameln die Ehrenamtskarte verliehen worden war, nahmen jetzt „zu Hause“ die Anerkennung von Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka entgegen. Es sei schlichtweg ein gutes Gefühl, heißt es da beim Kaffee im Sitzungszimmer, nicht mehr „anonymer“, sondern „öffentlicher“ Ehrenamtlicher zu sein. Die mit der Karte verbundenen zahlreichen Vergünstigungen in Freizeit-, Sport- und Kultureinrichtungen des Landes seien willkommen. Weitaus größere Belohnung und persönlichen Gewinn bedeuteten allerdings die vielen Stunden ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit selbst. Die Ehrenamtskarte – sicher eine gute Idee, Begeisterung für nachhaltig ehrenamtliches Engagement zu wecken, zu fördern und ins Blickfeld zu rücken. „Denn ohne geht’s nicht!“ Infos zur Ehrenamtskarte gibt es im Internet unter www.freiwilligenserver.de. oder www.hameln-pyrmont.de. Antragsteller aus dem Flecken Coppenbrügge wenden sich an die Fleckenverwaltung 05156/78190.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare