weather-image
24°

Bildungszentrum für Pflegeberufe Weserbergland übergibt zum zweiten Mal in diesem Jahr Abschlusszeugnisse

„Ich will in der Pflege etwas bewegen“

Hameln. Dina Heuer ist glücklich, endlich ihr Examenszeugnis in den Händen zu halten. Sie ist Klassensprecherin und hat sich während der Ausbildung häufig für bessere Bedingungen in der Pflege engagiert.

veröffentlicht am 09.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

270_008_7475985_wvh_Pflege_0910.jpg

„Altenpflege ist ein Beruf, der viel von uns fordert, aber die Arbeit gibt mir auch viel zurück. Ich wünsche mir, vor allem eine bessere gesellschaftliche Anerkennung für das, was wir täglich tun“, sagt sie und meint dabei nicht nur eine bessere finanzielle Entlohnung. „Wir brauchen vorrangig mehr Zeit, um uns nicht nur medizinisch-technisch um unsere Klienten kümmern zu können.“

Die Schulleiterin des Bildungszentrums für Pflegeberufe Weserbergland, Ulrike Bäßler, ergänzt: „Altenpflege ist ein Beruf mit sehr guten Aussichten. Das Examen ermöglicht den Einstieg in eine erfolgreiche berufliche Laufbahn. Es gibt viele Weiterbildungsmöglichkeiten, bis hin zum berufsbegleitenden Studium.“

Klassenlehrer Dieter Weis ist von der Klasse, die er für drei Jahre betreut hat, besonders angetan. „Wir haben hier durchweg hocheinsatzbereite Menschen, die sich schon während der Ausbildung über das normale Maß hinaus für ihren Beruf engagiert haben. Das werden die meisten von ihnen auch weiterhin tun – Pflege ist eben nicht nur ein Job“, betont Weise. Ihr Examen in der Altenpflege bestandenen haben Jessica Becker, Gülcan Bekler, Sarah Böversen, Beatrice Brandt, Agnes-Weronika Dunikowski, Sven Eickhoff, Alexandra Finger, Lydia Frescher, Volker Gebert, Denis Haße, Dina Heuer, Frauke Ketelhake, Ivanka Kljajic, Jennifer Könnecker, Sarah Lühr, Markus Müller, Jessica Neubauer, Sandra Placzek, Tatjana Pyslar, Jennifer Röhmeier, Svenja Rose, Gökhan Sahin, Simone Schadly, Jasmin Schulte, Annika Sommermeier, Dana-Sophie Trope, Sylvia Wehrhahn, Anne-Katrin Weiß und André Zimmermann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?