weather-image
In der Bücherei des Gymnasiums arbeiten auch Schüler mit

"Ich habe diese Bibliothek sofort für mich entdeckt!"

Rinteln (cok). Sie sind richtige Leseratten, die Ernestinum-Schülerinnen Vivien Vetter (18) und Carolin Stockmann (14). Beide gehören zur Truppe der freiwilligen Bibliothekshelfer, ohne deren regelmäßige Mitarbeit die Leiterin Berit Grallert ganz schön in Stress geriete.

veröffentlicht am 27.11.2007 um 00:00 Uhr

Carolin Stockmann (14) und Vivien Vetter (18) und mit Bibliothek

Tatsächlich genießt die Schulbücherei einen ausgezeichneten Ruf bei den Schülern, nicht nur, weil sie hier praktisch alle neueren angesagten Bücher vorfinden, nicht nur auch, weil sie ein angenehmer Ort ist, mit vielen Rückzugsmöglichkeiten, sei es am PC, sei es zum Schmökern und für ruhige Pausengespräche - sondern auch, weil Bibliothekarin Berit Grallert ein so offenes Ohr für die Schüler hat, für ihre Bücherwünsche ebenso wie für so manches Alltagsproblem. "Sie ist die gute Seele dieser Bibliothek", sagt Vivian. "Und gerade deshalb macht es uns allen auch so viel Spaß, hier mitzuarbeiten." Vivian, Carolin und die anderen Helfer sind jeweils für einen Tag in der Woche dazu eingeteilt, entliehene Bücher entgegen zu nehmen oder die Ausleihe von Büchern per Scann des Barcodes für den PC zu bestätigen, natürlich nur in den Pausen oder in Freistunden, wo sie dann auch mal Schutzumschläge anfertigen, durch die Buchreihen gehen und gucken, ob alles noch richtig an seinem Platz steht oder ihren Mitschülern helfen, gesuchte Bücher ausfindig zu machen. Vivian geht bereits in die 13. Klasse und kennt die Bibliothek fast so gut wie ihr eigenes Bücherzimmer zu Hause. "Ich war schon immer auf der Suche nach neuen Romanen und natürlich habe ich die Bibliothek hier sofort für mich entdeckt", meint sie. "Toll ist auch, dass wir gleich an der Quelle sitzen, wenn hier neue Sachen eintreffen." Fantasieromane und Krimis sind im Moment ihre Favoriten, obwohl sie eigentlich alles liest, was ihr in die Finger kommt und dazu auch selber schreibt, Gedichte, Erzählungen, Romananfänge. Caroline, die in die 8. Klasse geht, ist auch vom ersten Ernestinumtag an begeisterte Bibliotheksbesucherin. Schon in der Grundschule half sie bei der Buchausleihe und schnappte sich - das tut sie auch jetzt noch - vor allem die Pferdebücher. Die sind ihre große Leidenschaft und machen den größten Teil unter in ihrer eigenen, immerhin schon 200 Bücher umfassende Bibliothek aus. "Schreiben tue ich aber nicht", sagt sie. "Ich bin auch ganz viel draußen oder bei den Pferden." Jetzt ist es gerade große Pause. Am Tresen drängeln sich Schüler, andere treffen sich in der hintersten Ecke zum Plaudern, manche bereiten zusammen ein Referat vor und überall zwischen den Regalreihen sitzen Einzelgänger und lesen. Wirklich - ein guter Ort, diese Bibliothek. Angst zu haben, dass ihr die freiwilligenHelfer ausgehen, das braucht Berit Grallert offenbar nicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt