weather-image
×

Christopher Wuttke spendet 5000 Euro

"Ich bin gesund, ich kann und muss helfen"

Bückeburg (rc). Auch Christopher Wuttke ist von "Bückeburg - eine Stadt lässt sich typisieren" überzeugt. Der CDU-Fraktionschef im Rat und Vorstandsvorsitzende von Special Elektronik spendete daher ebenfalls 5000 Euro: eine Summe, mit der sich weitere 100 Bückeburger an der am Sonnabend, 19. April, stattfindenden Aktion im Palais typisieren lassen können.

veröffentlicht am 12.03.2008 um 00:00 Uhr

Eine Oma von ihm sei an Leukämie gestorben, schilderte Wuttke bei der Scheckübergabe: "Ein großer Beweggrund für mich, mitzumachen." Ein zweiter großer Beweggrund ist aber auch die persönliche Freundschaft, die ihn mit Jürgen Harmening über die Parteiarbeit hinaus verbindet. Er sei geschockt gewesen, als er von der Krankheit seines Vorgängers gehört hat, so Wuttke. Er habe bewundert, wie die Familie in der Zeit zusammengestanden hat. Und er sei unendlich froh, dass es Jürgen Harmening jetzt deutlich besser geht und er als geheilt gilt. "Ich bin gesund, ich kann helfen, ich muss helfen", fasste Wuttke seine Beweggründe für seine großzügige Spende zusammen: "Wenn wir zusammenstehen, können wir viel bewegen", appellierte Wuttke an die Bückeburger, sich in möglichst großer Zahl typisieren zu lassen. Und erinnerte an das Beispiel des an Leukämie erkrankten VfL-Jugendbetreuers. Für ihn konnte bis heute kein Stammzellenspender gefunden werden. Die Chance steht bei 1 zu mehreren Millionen - in der Spenderdatei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) stehen gerade einmal 1,6 Millionen potenzielle Spender. Typisieren lassen kann man sich aus Altersgründen übrigens nur bis zum 55. Lebensjahr. Der Appell Harmenings: Wer von den älteren Bürgern helfen will, kann eine Patenschaft übernehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt