weather-image
27°
Kelder-Reisen eröffnet die Radsaison 2007

Hunderte Besucher kommen "Anradeln"

Berenbusch (bus). Mit einem breit gefächerten Programm hat die Firma Kelder-Reisen am Wochenende die Radsaison 2007 eröffnet. Das so genannte "Anradeln" lockte am Sonnabend und Sonntag etliche Hundert Besucher auf das Betriebsgelände in Berenbusch. Mit von der Radpartie waren touristische Botschafter aus dem Spreewald, dem Ammerland und der Lüneburger Heide sowie ein vom Handballverein GWD präsentierter Kletterfelsen, Kunstradfahrer vom RSV "Tempo" Lieme und ein Backtheater mit lustigen Sketchen.

veröffentlicht am 16.04.2007 um 00:00 Uhr

Auf reges Interesse stoßen die touristischen Botschafter aus dem

Darüber hinaus gab es umfangreiche Informationen über die Angebote des aktuellen Kelder-Reisekatalogs, eine mit attraktiven Preisen bestückte Reisetombola und etliche Verpflegungsmöglichkeiten. Für die jungen Gäste war ein Schminktisch eingerichtet worden. Da für jede der von dem Unternehmen organisierten Touren eigene Räder zur Verfügung gestellt werden, bildeten die Fortbewegungsmittel selbst einen weiteren Veranstaltungsschwerpunkt. Wer sich einen praktischen Eindruck von den Gefährten verschaffen wollte, konnte vor Ort Probe fahren. Sehr viel Applaus erhielten die aus Lieme (Kreis Lippe) angereisten jungen Sportlerinnen. Das Quartett begeisterte die Besucher sowohl auf herkömmlichen Kunstfahr- als auch auf Einrädern. "Wenn die so weitermachen, wird ihnen eines Tages die Deutsche Meisterschaft nicht zu nehmen sein", merkte ein Fachmann an. Trotz aller Begeisterung verzichtete das Publikum darauf, dem Beispiel der Artisten nachzueifern. Was dem Anradeln einen rundum gelungenen und vor allen Dingen verletzungsfreien Verlauf bescherte.

0000446184-12-gross.jpg
0000446184-13-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare