weather-image
×

Hund verletzt Reh

Es musste getötet werden. Mehrere Zeugen beobachteten gegen 10 Uhr, wie ein dunkelbrauner Hund (vermutlich ein Rhodesian Ridgeback) mit rotem Halsband ein Reh jagte. Die Jagd begann im Bereich Süntel bei Bakede und endete am Ortseingang Hamelspringe, wo das Reh im Bereich der Straße "Zum Süntel" gegen einen Maschendrahtzaun lief. Hier holte der Hund das Wildtier ein und biss es in den Hals. Das schwer verletzte Reh musste durch einen Jagdpächter von seinem Leiden erlöst werden. Die Polizei Bad Münder (Tel. 05042/93310) sucht Personen, die Hinweise zum genannten Hund geben können.

veröffentlicht am 17.03.2016 um 12:42 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt