weather-image
22°
Rund 50 Teilnehmer machen beim Spaßturnier in Bodenwerder mit

Hund und Herrchen bezwingen Hindernislauf ohne Probleme

Bodenwerder (ubo). Kaffeekannen und Picknickkörbe beherrschten die Szenerie am Rande des Platzes. Die Hauptakteure, die Hunde, dösten friedlich, während es sich die Hundebesitzer auf den Bänken bequem machten und die anderen auf dem Parcours beobachteten.

veröffentlicht am 04.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

Der Hindernislauf ist ein Teil der Prüfung. Foto: ubo
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Rund 50 Teilnehmer der Hundeschulen „Cleverdog“ von Tina Rickmeyer aus Hameln und der Hundeseminarschule Weserbergland von Ulrich Wesel aus Hajen begrüßte Anke König von der gleichnamigen Hundeschule aus Bodenwerder zum dritten Hundespaßturnier. In drei Disziplinen traten Hund mit Frauchen oder Herrchen an. In der ersten Disziplin wurde die Unterordnung des Hundes mit Kehrtwendung sowie Schritt und schneller Schritt bewertet. „Das war so ähnlich wie die Begleithundeprüfung“, erklärte Anke König. Bei der zweiten Prüfung war Schnelligkeit auf einer Hindernisstrecke mit Hürden, Tunnel, einer Rampe und einer A-Wand gefragt.

Die dritte Disziplin war der Slalomlauf. „Ich freue mich besonders, dass viele Kinder mit ihrem Hund an den Start gingen“, freute sich Organisatorin Anke König und dankte dem Reiterverein Bodenwerder für die Bereitstellung des Platzes.

Die Hundeschule „Cleverdog“ aus Hameln belegte den dritten Rang mit 544 Punkten. Gewertet wurden Tina Rickmeyer mit Paul, Thomas Dommel mit Almo, Hans- Werner Bramer mit Lino, Maike Feldmann mit Milla und Hannah Schäfer mit Kira. Davor, mit 590 Punkten, platzierte sich die Hundeseminarschule Weserbergland und Stefanie Hüttig mit Nala, Simone Bittner mit Nelly, Saskia Lenk mit Tim und Margitt Wolters mit Shila. Souverän mit 706 Punkten setzte sich die Hundeschule Anke König durch.

Gewertet wurden Julia Hänfler mit Duke, Marco Gottschalk mit Spike, Iris Cornelsen mit Teddy, Katharina Grube mit Luna und Eric Bullmann mit Flocke. Im Zweikampf platzierten sich zusätzlich Lana Utenwiehe mit Luna und Yanark Streback mit Floyd.

„Es war schön zu sehen, wie sich Hund und Mensch sozialverträglich trafen“, bilanzierte Anke König.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare